>

So., 21.02.2016

Arminia erwartet gegen den SCP über 25.000 Fans Der Besucherrekord fällt

Bisheriger Rekordbesuch für ein Spiel DSC gegen SCP: Am 16. August 2013 kamen 24.106 Fans.

Bisheriger Rekordbesuch für ein Spiel DSC gegen SCP: Am 16. August 2013 kamen 24.106 Fans. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/jen). Die Alm wird voll: Der DSC Arminia erwartet am Sonntag (13.30 Uhr) etwa 25.000 Zuschauer. Mehr als 24.000 Karten waren bis Freitag verkauft, davon 2400 an die Gäste aus Paderborn. So viele Menschen haben noch nie ein Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften verfolgt.

Sollten am Sonntag noch Tickets übrig sein, werden um 12 Uhr die Tageskassen am Stadion öffnen, auch für die Gäste. Einlass in den Gästebereich ist ab 11.30 Uhr.

Der Besucherrekord steht bisher bei 24.106 Zuschauern und datiert vom 16. August 2013. Damals endete das Duell in Bielefeld 3:3. Seit dem Paderborner Aufstieg 2009 trafen Arminia und der SCP sieben Mal in der 2. Liga aufeinander. Bielefeld konnte drei Mal gewinnen, der SCP zweimal – aber noch nie auf der Alm.

Den höchsten Sieg kann Paderborn für sich beanspruchen

Den höchsten Sieg kann Paderborn für sich beanspruchen. Am 16. Februar 2014 gewann der SCP in der heimischen Arena 4:0 gegen die Mannschaft von Stefan Krämer. Der DSC-Trainer verbrachte nur noch ein weiteres Spiel auf der Bank, ehe er entlassen und durch Norbert Meier ersetzt wurde. Arminia stieg am Ende der Saison ab, während Paderborn es in die 1. Liga schaffte.

Seit Sommer sind beide Vereine wieder in der selben Klasse unterwegs, und Meier konnte gleich das erste Nachbarschaftsduell für sich entscheiden. Am 29. August 2015 gewann der DSC 2:1 in Paderborn. Nick Proschwitz hatte die Gastgeber zwar in Führung gebracht, doch durch Tore von Brian Behrendt und Michael Görlitz drehten die Bielefelder die Partie und feierten ihren ersten Saisonsieg.

In der Saison 2009/10 ließ der DSC dem gerade aufgestiegenen SCP in beiden Begegnungen keine Chance. In Paderborn gewannen die Arminen am 26. Oktober 2009 durch Tore von Andre Mijatovic und Giovanni Federico 2:0, im Rückspiel auf der Alm wurde es noch deutlicher: Am 20. März 2010 setzte sich der DSC 3:0 durch (Tore: Chris Katongo, Arne Feick und Kasper Risgaard). In der folgenden Spielzeit blieb Paderborn allerdings ungeschlagen. Am 1. Oktober 2010 feierte der SCP einen 3:1-Heimsieg, die Partie auf der Alm am 26. Februar 2011 endete 1:1.

In der Gesamtbilanz (inklusive Regional- und Oberliga sowie DFB-Pokal) liegt der DSC klar vorne: 15 Siege, vier Remis, drei Niederlagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3820993?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F