Zweitligist soll Interesse an Verpflichtung des Mittelfeldspielers aus Kaiserslautern haben
Kehrt Halfar zur Arminia zurück?

Bielefeld (WB). Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld soll nach WESTFALEN-BLATT-Informationen Interesse an einer Verpflichtung von Daniel Halfar vom Ligarivalen 1. FC Kaiserslautern haben.

Dienstag, 20.06.2017, 02:30 Uhr aktualisiert: 20.06.2017, 11:02 Uhr
Bald wieder im Arminia-Dress? Daniel Halfar könnte zurückkehren. Foto: Thomas F. Starke
Bald wieder im Arminia-Dress? Daniel Halfar könnte zurückkehren. Foto: Thomas F. Starke

Gespräche mit dem 29-Jährigen über eine Rückkehr nach Bielefeld gab es bereits, bei den Pfälzern hat der offensive Mittelfeldspielers noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Der FCK war in der vergangenen Saison deutlich unter den Erwartungen geblieben und hatte bis zum Ende in Abstiegsgefahr geschwebt.

Halfars Stationen

Halfar spielte von 2007 bis 2010 bereits in der 1. und 2. Liga für Arminia und kam auf 78 Pflichtspieleinsätze (2 Tore, 7 Vorlagen). Damals war der gebürtige Mannheimer aus Kaiserslautern auf die Alm gewechselt. Von dort ging es 2010 weiter zum TSV 1860 München (bis 2013), ehe der Linksfuß für zwei Jahre zum 1. FC Köln wechselte.

Seit 1. Juli 2015 ist er wieder für die Lauterer am Ball, wo er sich zum Kapitän aufschwang. In der abgelaufenen Saison absolvierte Halfar 25 Spiele (1 Tor). Trainer beim FCK ist seit Anfang des Jahres Norbert Meier, der von Februar 2014 bis Juni 2016 beim DSC arbeitete.

Kommentare

honsaaa  schrieb: 21.06.2017 10:33
Kein Yabo! Aber gestandender 2. Liga-Spieler
Ich verstehe die gesamte Aufregung nicht!

Klar hat Halfar damals bei uns keine gute Rolle gespielt, doch ist er in den letzten Jahren eine Konstante bei Lautern und kann auf jeden Fall mit dem Ball umgehen und die Bälle im Mittelfeld verteilen.

Ich denke nicht, dass wir uns bei Arminia Sorgen müssen, dass sie große Ablöseforderungen befriedigen würden bei einem 29 Jahre alten Spieler, der zu dem noch gut verdient. Lautern möchte mal wieder einen Umbruch einleiten und muss das Gehaltsgefüge erneut senken, sodass man wahrscheinlich Halfar für einen kleinen Euro gehen lassen würde, wenn man ihn so von der Payroll kriegen würde.

Was jedoch m.M.n. gegen eine Verpflichtung sprechen würde, wären hohe Gehaltsforderungen und das eher ein Spieler für Linksaußen gesucht wird und Halfar zuletzt als 10er aufgestellt wurde.
Einen guten 10er braucht Arminia nach dem Abgang von Yabo zwar ebenfalls, doch hier ist Halfar tatsächlich ein anderer Spielertyp...
Wenn man ihn für einen schmalen Euro bekommen könnte und er auf Gehaltseinbußen sich einlässt, denke ich, dass man einen sehr guten Spieler verpflichten würde, jedoch müsste sein Systemtauglichkeit noch bewiesen werden...
Für Linksaußen würde ich mir tatsächlich mal einen Spieler wünschen, der Potential aufweist und dieses auch in der Saison abruft. Einen Jacob Bruun Larsen beispielsweise, sofern sich der BVB auf ein Leihgeschäft einlassen würde!!!
Arminia_DSC  schrieb: 21.06.2017 10:29
Daniel Halfar
Daniel Halfar zu Arminia Bielefeld?
Meines Erachtens wäre dies eine starke Verpflichtung. Wenn man die Liga in den letzten Jahren verfolgt hat, hat Halfar immer solide Leistungen bei seinen vorherigen Vereinen gezeigt, vielleicht nicht der Torjäger, aber ein guter Vorbereiter, der die Qualität der Mannschaft deutlich nach vorne bringen kann. In seinen beiden letzten Vereien Kaiserslautern und Köln immer ein Führungsspieler gewesen, der maßgeblich am Aufstieg Kölns in die 1. Liga beteiligt gewesen ist. Die letzten Verpflichtungen, mit Ausnahme von Yabo haben gezeigt, dass es nicht einfach ist für Arminia Bielefeld gute Spieler zu verpflichten. Meistens namenlose Spieler, die Ihrer Aufgabe nicht Gerecht geworden sind.
Sollte es Arabi gelingen diesen Transfer zu realisieren wäre es eine Top-Verpflichtung für Arminia Bielefeld. Ein Halfar könnte sicherlich noch bei anderen Vereinen der 2. Liga spielen, die im oberen drittel der Tabelle stehen, daher Daumen hoch falls es gelingt.
Pippo  schrieb: 20.06.2017 21:23
Spielmacher gesucht
Schon in der letzten Saison fehlte uns der Mittelfeldmotor. Dann kam Yabo und hat mit seinen guten Spielen einen großen Anteil am Klassenerhalt gehabt. Halfar ist leider kein Yabo. Der Zug zum Tor fehlt ihm leider.
Aber mit den fehlenden Alternativen und der leeren Kasse kann man alles rechtfertigen. Ein Neuzugang von Yabos Qualität ist nicht realistisch. Ein Jungspund aus einer unteren Liga kann diese Lücke garantiert nicht schließen. Ist Halfar eine realistische Alternative?
Exfan  schrieb: 20.06.2017 18:51
Eins ist sicher
Ich wundere mich über die Aufregung hier, nochmal zur Erinnerung, der Sportchef heißt immer noch Arabi, wer da etwas anderes erwartet, als Fehlentscheidungen, der träumt von besseren Zeiten,doch die gibt es nur ohne Arabi und Laufer
Peter  schrieb: 20.06.2017 17:00
ohjeee
neeeeeee, nicht schon wieder Fehler machen Herr Arabi. Letzte Saison hat uns gereicht.
Leo-Armine  schrieb: 20.06.2017 13:05
Nicht für Geld...
Gibt es den Halfar geschenkt vom Nobby? Oder wird hier wieder Ablöse verbrannt, um das Mittelfeld quantitativ aufzufüllen?
arminenjürgen  schrieb: 20.06.2017 11:47
Bloss nicht
Das kann doch nicht wahr sein. Halfar! Nirgends richtig angekommen und jetzt ein eventuelles Rentnerdasein beim DSC.
G. Schuster  schrieb: 20.06.2017 11:18
Not zu Elend
Liebe Leute was soll das?
Noch mehr Mittelmaß ins Mittelfeld. Und auch noch eine Ablöse zahlen. Wenn das so weiter geht steht unsere Arminia gleich mit einer Wettquote von 1:0,5 als erster Absteiger fest.
Gleiches gilt für den Keeper Ortega. Der hat doch gelaubt für größers Geboren zu sein. Richtig!! Für die 5. Liga in Bayern. Setzt wenigsten bei den Torhütern auf unsere Jungen. Schwolow hat es vorgemacht.
8 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4942291?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker