Ehemaliger Arminia-Geschäftsführer soll Traditionsklub zurück in den Profifußball führen
Uhlig neuer Vorstandsvorsitzender von RW Essen

Essen (dpa). Marcus Uhlig soll den Traditionsclub Rot-Weiß Essen wieder in Richtung Profifußball führen. Am Samstag teilte der Regionalliga-Verein mit, dass Uhlig zum 1. November als Vorstand anfängt und nach seiner Einarbeitung in den kommenden Wochen Vorstandsvorsitzender werden soll.

Samstag, 28.10.2017, 19:35 Uhr aktualisiert: 28.10.2017, 19:37 Uhr
Marcus Uhlig heuert bei Rot-Weiß Essen an. Foto: Thomas F. Starke
Marcus Uhlig heuert bei Rot-Weiß Essen an. Foto: Thomas F. Starke

Uhlig hatte bis 2015 unter anderem als Geschäftsführer beim Zweitligisten Arminia Bielefeld gearbeitet . Er soll in Essen vom bisherigen Vorsitzenden Michael Welling eingearbeitet werden . Welling hatte laut RWE-Mitteilung bereits vor einigen Wochen um die Auflösung seines bis 2020 laufenden Vertrags gebeten.

Nach erfolgter Einarbeitung des Nachfolgers will Welling den Club verlassen. Die Essener rangieren nach dem 15. Spieltag auf dem zwölften Rang in der Regionalliga West. Am Samstag hatte sich RWE mit einem 1:1 gegen RW Oberhausen begnügen müssen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5252337?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Arabi: „Haben uns nichts ergaunert“
Samir Arabi traut den Arminen in Wolfsburg einen Erfolg zu. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker