>

Sa., 12.05.2018

Armine Ulm fällt gegen Sandhausen verletzt aus – »Extrem schade« – mit Videos Zum Zuschauen verdammt

David Ulm hatte sich auf das letzte Spiel »sehr gefreut« – doch der Franzose verletzte sich im Training und fällt aus.

David Ulm hatte sich auf das letzte Spiel »sehr gefreut« – doch der Franzose verletzte sich im Training und fällt aus. Foto: Thomas F. Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld hofft im Zweitligafinale am Sonntag (15.30 Uhr, Schüco-Arena) auf ein Fußballfest. Vor mehr als 21.500 Zuschauern  soll mit einem Sieg gegen den SV Sandhausen Rang vier verteidigt werden. Das wäre die beste Zweitligaplatzierung des DSC seit der Aufstiegssaison 2003/04 (Zweiter).

»Wir haben eine super Ausgangslage und können ohne Druck in das Spiel gehen. Der vierte Platz wäre aber extrem wichtig für uns, nicht nur wegen des Fernsehgeldes. Wir wollen den Fans ein gutes Spiel zeigen«, nennt DSC-Trainer Jeff Saibene einige Anreize für einen Sieg seiner Mannschaft.

20 Minuten vor dem Anpfiff werden drei Spieler verabschiedet: Rechtsverteidiger Florian Dick (33, Ziel unbekannt), Mittelfeldspieler Christoph Hemlein (27, zum 1. FC Kaiserslautern) und David Ulm. Der 33-jährige Franzose war praktisch die gesamte Spielzeit außen vor. Doch nach einem Gespräch mit Saibene stand der Mittelfeldspieler zuletzt gegen Kaiserslautern (3:2) und am vorigen Sonntag auf St. Pauli (0:1) wieder im Kader.

»Der Trainer hat sich bei mir bedankt, wie professionell ich mich verhalten habe«, verrät Ulm. Das Abschiedsgeschenk sollte ein (Kurz-)Einsatz gegen seinen Ex-Klub Sandhausen sein. Doch am Donnerstag verletzte sich Ulm im Training an der linken Wade – das Aus. »Das ist so extrem schade. Wir hatten alles daran gesetzt, ihn spielen zu lassen«, sagt Saibene.

Eigentlich schien er abgeschrieben

Nicht verabschiedet werden, obwohl auch ihre Verträge auslaufen, Stephan Salger und Konstantin Kerschbaumer. Bei Innenverteidiger Salger (28), der von den Verletzungen der Abwehrkollegen Julian Börner und Brian Behrendt profitierte, könnte es nun doch noch auf einen neuen Vertrag ­hinauslaufen. Eigentlich schien er abgeschrieben, doch seine Leistungen, seine Vielseitigkeit und das Lob von Saibene (»Wenn er spielt, ist er immer gut«) sprechen für den Linksfuß.

Kerschbaumer (25), der sehr gerne in Bielefeld bleiben möchte, müsste nach dem Ende der Ausleihe eigentlich zurück zum englischen Zweitligisten FC Brentford. Arminia versucht alles, um den torgefährlichen Mittelfeldspieler (acht Saisontreffer) fest zu verpflichten. Doch Brentford besteht immer noch auf einer Ablösezahlung von etwa 1,5 Millionen Euro. Eine Summe, die der DSC nicht aufbringen kann. Der Poker könnte sich noch einige Zeit hinziehen. Im Interview mit dem WESTFALEN-BLATT (Donnerstag-Ausgabe) hat Jeff Saibene verraten, dass er für den Fall des Abschieds bereits einen Kerschbaumer-Ersatz im Blick habe.

»Wir fühlen uns hier sehr wohl«

 Die Zukunft von David Ulm ist ebenfalls noch offen. »Ich bin auf jeden Fall fit genug, um noch weiter zu spielen«, sagt er. Der Lebensmittelpunkt soll in Schloß Holte-Stukenbrock bleiben. »Wir fühlen uns hier sehr wohl. Ich könnte mir auch vorstellen, zu pendeln. Außerdem spielt mein Sohn Ethan ab Sommer in Arminias U10«, so Ulm, der die knapp vier Jahre beim DSC als »die schönste Zeit meiner Karriere« bezeichnet. Es gebe »eigentlich nur positive Erinnerungen: der Aufstieg 2015, die Pokalrunde mit dem Halbfinaleinzug und natürlich die besondere Beziehung zu den Fans. Das habe ich sehr genossen, ich werde Arminia immer im Herzen tragen«, sagt der Franzose. Am Sonntag werden die Fans ein letztes Mal das berühmte »Ulm, Ulm, Ulm« rufen.

Bis Freitagmittag waren mehr als 21.500 Karten verkauft, davon ganze 34 Gästetickets. Aus Sandhausen werden 100 Fans erwartet. Der DSC hofft auf mindestens 23.037 Besucher. Das würde bedeuten, dass ein Schnitt von 18.000 erreicht wäre – ein vereinseigener Zweitligarekord.

Egal, wie das Spiel endet, Gründe zu Feiern gibt es beim DSC genug. Deshalb wird es Sonntagabend ein großes Abschlussessen geben, an dem neben der Mannschaft und dem Trainerteam auch die Betreuer und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle teilnehmen.

So könnte Arminia spielen

Ortega Moreno - Dick, Weigelt, Salger, Hartherz - Massimo, Prietl, Schütz, Kerschbaumer - Voglsammer, Klos

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5731143?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F