Das Bielefelder Eigengewächs wechselt in Hollands erste Liga
Weigelt verlässt Arminia Richtung Alkmaar

Bielefeld (WB). Henri Weigelt verlässt überraschend Arminia Bielefeld und schließt sich dem niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar an. Der Fußballzweitligist und der Abwehrspieler (20) haben sich nach Vereinsangaben auf einen sofortigen Wechsel geeignet.

Dienstag, 03.07.2018, 10:22 Uhr aktualisiert: 03.07.2018, 12:16 Uhr
Henri Weigelt trägt das Arminia-Trikot von nun an nicht mehr. Foto: Thomas F. Starke
Henri Weigelt trägt das Arminia-Trikot von nun an nicht mehr. Foto: Thomas F. Starke

Weigelt, der den DSC-Trainingsauftakt wegen einer Erkrankung verpasst hatte, ist ein Bielefelder Eigengewächst. Er war bereits seit 2010 für Arminia aktiv und absolvierte zehn Zweitliga-Spiele.

2017 hatte er in Bielefeld seinen ersten Profivertrag unterschrieben.

Wie viel Geld Alkmaar zahlt und wie die Ablösemodalitäten aussehen, teilte Arminia nicht mit – Stillschweigevereinbarung zwischen den Klubs.

Almaar vermeldet auf seiner Homepage , dass Weigelt bis 2021 unterschrieben habe. Zudem soll eine Option auf ein weiteres Jahr bestehen. Bereits am Dienstag, 3. Juli, sei er ins Training eingestiegen.

Kommentare

David  schrieb: 03.07.2018 17:53
Aus seiner Sicht topwechsel!
Für Arminia schade.Für Weigelt ein top Transfer spielt Europa League und in einer Liga wo viele Talente sich weiter entwickeln. Arminia wird das Geld nicht nötig haben aber es wird schon ordentlich Geld geben dafür das er nurnoch ein Jahr Vertrag hatte. Wir sind ein Ausbildungsverein und dies hat Arabi schon selber gesagt. Kann mir gut vorstellen das Weigelt gesagt hat er will den Schritt in eine höhere Liga gehen und Arminia hat ihn keine Steine in den Weg gesetzt. Im Gegensatz zu Voglsammer und Ingolstadt ist dies nachvollziehbar aus beiden Perspektiven.
Almadler  schrieb: 03.07.2018 11:52
Dunkle Wolken
Das ist eine wirklich schlechte und besorgniserregende Nachricht. Arminia muss das Geld schon sehr,sehr nötig haben wenn sie so einem Wechsel zustimmt. Sportlich eine Katastrophe und für die Stimmung eine noch größere. Was für ein Zeichen wenn man eins seiner größten Talente, was sich gerade einen Stammplatzt erkämpft hat, zu einer zweitklassiggen Adresse im europäischen Fußball ziehen lässt. Alkmaar ist kein Verein , der eine hohe Ablöse zahlt. Armini ist also wieder mal um jeden Cent verlegen. Sei er auch noch so sinnfrei erworben.
JimmyConway  schrieb: 03.07.2018 11:02
Bitter
Richtig bitter, Weigelt zeigte in ALLEN seinen Spielen eine konstantere Leistung als alle anderen jungen und hochgelobten Spieler. Mit Börner in der IV hätte das eine Erfolgsgeschichte werden können und ggfs. später eine richtige Stange Geld geben können. Übel..
3 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5874120?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker