Im Test gegen den SV Rödinghausen können sich alle Spieler noch mal unter Beweis stellen
Saibene ist als Moderator gefragt

Bielefeld (WB/sba/jen). Noch nicht alles lief im zweiten Testspiel von Arminia Bielefeld beim 6:0 gegen Landesligist VfB Fichte Bielefeld am Mittwochabend rund. Dennoch zeigte sich Trainer Jeff Saibene besonders von seiner neu aufgestellten Offensivreihe angetan.

Freitag, 06.07.2018, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.07.2018, 09:46 Uhr
Hat die Qual der Wahl: Jeff Saibene. Foto: Thomas F. Starke
Hat die Qual der Wahl: Jeff Saibene. Foto: Thomas F. Starke

Mit dem erst am Dienstag verpflichteten Sven Schipplock (29), den Platzhirschen Fabian Klos (30) und Andreas Voglsammer (26) sowie dem begabten Offensivtalent Prince Osei Owusu ist der Zweitligist vorne mit jeder Menge Power ausgestattet. Auch ohne Torerfolg am Mittwoch hob Saibene anschließend Schipplocks Auftritt hevor: »Es ist vor allem auch ein Vorbereiter. Sven hat einen guten Eindruck gemacht.«

»Zwei werden nicht spielen«

So viel gutes Angriffspersonal könnte natürlich zu Frust bei denen führen, die nicht spielen. Jeff Saibens Aufgabe wird es deshalb auch sein, diese Situation zu moderieren, weil im vom Trainer bevorzugten 4-4-2-System nur zwei der Stürmer auflaufen können. »Zwei werden nicht spielen. Aber es ist wichtig, dass alle an das Team denken. Wenn wir alle zusammen Erfolg haben, werden auch alle vier ihre Tore schießen«, betont der Luxemburger.

Beweisen kann sich das Quartett schon wieder Freitagabend beim Regionalligisten SV Rödinghausen (18.30 Uhr, Häcker Wiehenstadion). Wie in den beiden Testspielen zuvor wird Saibene wieder alle Profis zum Einsatz kommen lassen. »Erst ab dem zweiten Testspiel im Trainingslager spielen dann einige 90 Minuten durch«, kündigte der Coach an. Sportlich gesehen ist Rödinghausen nach den Duellen mit dem FC Offenbüttel (Kreisliga, 15:0) und Fichte Bielefeld (6:0) der erste Prüfstein für die Bielefelder.

Mittelfeld-Neuzugang Max Christiansen (21) setzt bis zum Trainingslagerstart am Montag wegen Hüftproblemen aus. Auch Patrick Weihrauch musste die Einheit am Donnerstag abbrechen, nachdem er umgeknickt war. Der Mittelfeldspieler soll aber am Freitag wieder ins Training einsteigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5880955?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Kilian wechselt zum FSV Mainz 05
Luca Kilian (rechts) wechselt vom SCP nach Mainz. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker