>

Fr., 27.07.2018

Arminia verliert Testspiel gegen Bremen 0:1 – Klaassen trifft Steigerung nicht belohnt

Arminias Julian Boerner (links) gegen Bremens Neuzugang Davy Klaassen

Arminias Julian Boerner (links) gegen Bremens Neuzugang Davy Klaassen Foto: Thomas F. Starke

Von Jens Brinkmeier

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld hat das letzte Testspiel vor dem Zweitligastart verloren. Gegen Erstligist Werder Bremen unterlag der DSC am Freitagabend vor 5458 Zuschauern in der Schüco-Arena mit 0:1 (0:1), trotz einer Steigerung in der zweiten Hälfte.

Das Spiel begann mit 15 Minuten Verspätung, weil die Bremer im Stau standen. In der DSC-Defensive erhielt Stephan Salger den Vorzug vor Brian Behrendt, im defensiven Mittelfeld spielte Neuzugang Nils Seufert neben Manuel Prietl. Rechtsverteidiger Cédric Brunner war der zweite Neue in der Startelf. Mit dieser Mannschaft könnte Arminia auch im ersten Saisonspiel am 5. August in Heidenheim antreten.

Werders »Neuer« erzielt das Tor des Abends

Bei Werder stand der erst wenige Stunden zuvor verpflichtete Davy Klaassen direkt in der Anfangsformation. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2022, Werder zahlte rund 15 Millionen Euro an den englischen Premier-League-Klub FC Everton. Klaassen soll Thomas Delaney (für 20 Millionen Euro zum BVB) ersetzen und ist der teuerste Spieler der Werder-Geschichte.

Klaassen war es auch, der den Erstligisten in der 39. Minute das Tor des Abends schoss. Eine Flanke von Maximilian Eggestein leitete Martin Harnik per Hacke weiter auf Klaassen, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, Stefan Ortega Moreno zu überwinden.

Neun Minuten zuvor hatte auf der anderen Seite Fabian Klos Pech, als er nach Flanke von Florian Hartherz den Ball mit links an die Querlatte schoss. Mehr klare Chancen hatte das Spiel in der ersten Hälfte nicht zu bieten.

Staude und Schütz vergeben Ausgleichschance

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Patrick Weihrauch für Roberto Massimo ins Spiel. Die erste Chance nach dem Wechsel hatte Keanu Staude, doch dessen Schuss stellte Werder-Keeper Luca Plogmann vor keine Probleme (50.). Mit der 62. Minute begann die Zeit der vielen Wechsel. Saibene tauschte fünf Mal aus, sein Gegenüber Florian Kohfeldt sogar sieben Mal.

Die erste Chance nach dieser Tausch-Orgie hatte die Arminia. Tom Schütz traf den Ball aber freistehend nicht voll (68.). Kevin Möhwald versuchte es für Bremen mit einem direkten Freistoß, verfehlte das Ziel aber ebenfalls (76.) knapp. Gleiches galt für einen Freistoß von Schütz (84.).

Das war es dann. »Bis auf das Tor haben wir wenig zugelassen, das können wir mitnehmen. Man muss aber auch anerkennen, dass Bremen die erste Stunde eine sehr starke Mannschaft auf dem Platz hatte«, zitierte Arminia Fabian Klos nach dem Spiel auf Twitter.

Jeff Saibene: »Im Großen und Ganzen war das okay. Wir haben gesehen, woran wir noch arbeiten müssen. Zum Beispiel müssen wir kompakter als Block verteidigen. Es ist aber sicher kein Desaster, 0:1 gegen Bremen zu verlieren. Mit etwas Glück hätten wir auch ein Tor schießen können.«

Am Samstag ist um 11 Uhr Training, am Sonntag haben die Arminen frei. Montag beginnt dann die heiße Phase der Vorbereitung auf das Heidenheim-Spiel.

Statistik

Arminia: Ortega Moreno - Brunner (78. Özkan), Börner, Salger (62. Behrendt), Hartherz (78. Putaro) - Massimo (46. Weihrauch), Prietl (62. Christiansen), Seufert (62. Schütz), Staude (78. Brandy) - Voglsammer (62. Owusu), Klos (62. Schipplock)

Bremen: Plogmann - Gebre Selassie (64. Beijmo), Langkamp (46. Veljkovic), Moisander (64. Jacobsen), Friedl - Bargfrede (64. Käuper) - M. Eggestein (64. Möhwald), Klaassen (64. Mbom) - Harnik (64. J. Eggestein), Kainz (46. Rashica) - Kruse (64. Sargent)

Schiedsrichter: Storks (Velen)

Zuschauer: 5458

Tor: 0:1 Klaassen (39.)

Gelbe Karten: - / Veljkovic

An diesem Samstag zeigen sich die DSC-Profis ihren Fans noch einmal hautnah. Der Fanshop hat von 12 bis 17 Uhr geöffnet, um 14 Uhr beginnt eine Autogrammstunde mit der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5937045?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F