>

Di., 28.08.2018

Arminia lehnt 3,5-Millionen-Euro-Angebot des FC Ingolstadt ab Voglsammer muss bleiben

Andreas Voglsammer, hier am Montagabend im Spiel gegen den HSV, bleibt in Bielefeld.

Andreas Voglsammer, hier am Montagabend im Spiel gegen den HSV, bleibt in Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Die Akte Voglsammer wird für diesen Sommer endgültig geschlossen: Der Stürmer wird Arminia Bielefeld in dieser Transferperiode definitiv nicht verlassen.

»Ich kann versichern, dass Andreas Voglsammer zu 100 Prozent bei uns bleibt«, sagte DSC-Sportgeschäftsführer Samir Arabi am Dienstag dem WESTFALEN-BLATT. Bereits seit dem Winter bemüht sich der Zweitligakonkurrent um die Dienste 26-Jährigen. »Andreas Voglsammer ist für uns nach wie vor ein sehr interessanter Spieler. Da kann noch viel passieren«, hatte Ingolstadts Sport-Geschäftsführer Harald Gärtner noch im Juni erklärt .

Zuletzt soll der FCI sogar gut 3,5 Millionen Euro für den Angreifer geboten haben. Der DSC lehnte dennoch ab, um die sportlichen Ziele nicht zu gefährden.

 

Kommentare

Falsche Entscheidung

3,5 Millonen für einen durchschnittlichen Stürmer sind eine Menge Holz. Aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung, auf dieses Geld zu verzichten. Voglsammer ist kein Torgarant, allerdings
mannschaftsdienlich, fleißig und ein Unruheherd im gegnerischen Strafraum.Wenn man im Sturm schwach besetzt ist, kann man ihn halten. Allerdings besteht bei Arminia dieses Problem nicht. Ich finde es schade, dass z.B. Owusu, außer im Pokal, keine Einsatzzeiten erhält. Er ist technisch allen anderen Stürmern deutlich überlegen, schnell und torgefährlich. Auch ein Massimo hätte es verdient. eingesetzt zu werden. Es ist nicht immer zielführend, ausschließlich auf die "alte Garde" zu setzen.

Mit Bauchschmerzen nehme ich diese Entscheidung zur Kenntnis. Einerseits dürften damit Spekulationen um Arminias finanzielle Situation ausgeräumt sein, Arminia muss ganz offensichtlich nicht verkaufen. Beruhigend, andererseits darf Arminia solche Angebote eigentlich nicht ausschlagen. Hoffentlich verzockt man sich nicht. Das Szenario "durchwachsene Saison von Voglsammer, einstellige Torausbeute und noch 2 Jahre Vertrag" ist nicht unwahrscheinlich und kann bedeuten, dass potenzielle Angebote bei weitem nicht in der aktuellen Größenordnung eingehen werden, zumal der Spieler nicht jünger sein wird. Sollten dann noch 2 Mios geboten werden, wie würde man sich dann verhalten ? Wieder ein Jahr warten, um dann auf gute Angebote für einen dann 28-jährigen zu warten, wobei man evtl. immer noch die dann völlig unrealisitische Summe von 3,5 Mio. im Hinterkopf hat ? Schwierig, es ist zocken auf hohem Niveau, welches nur aufgehen kann, wenn Vogl seinen Leistungsstandard hält. Nur bleibt die Frage, was sein tatsächlicher Leistungsstandard ist. Wir haben auch schon einen Vogl erlebt, der ein Jahr das Tor gar nicht getroffen hat und in dieser Saison zwar rackert und guten Charakter zeigt, aber vor dem Tor glücklos agiert.

Zum Stichwort Ingolstadt: für mich der Fixpunkt in dieser Saison. Einen Manager, der öffentlich macht, dass Spieler seines Vereins doppelt so viel verdienen wie unsere Arminen und damit seine eigene Arbeit ab- und die seines Konkurrenten Arabi aufwertet, halte ich für unfähig. Arabi würde solch eine dümmliche Aussage niemals öffentlich machen, er würde vom Hof gejagt, und das zu Recht. Im letzten Jahr war Arminia 5 Plätze vor Ingolstadt, auf diese Saison bin ich gespannt. Dieser Verein setzt auf fertige Spieler und lässt Talente wie Max Christiansen ziehen anstatt sie zu verbessern. Ich bin gespannt, ob es Auditown diesmal schafft, mit dieser Philosophie wenigstens vor Arminia zu landen. Bislang sehen die Auftritte der Mannschaft eher leblos aus.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008143?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F