>

Di., 11.09.2018

Kapitän: »Jeder weiß, was ich mit Bielefeld und Arminia verbinde« – Schipplock weiter in Reha Börner will bleiben

Arminias Kapitän Julian Börner kann sich gut vorstellen, beim DSC zu verlängern.

Arminias Kapitän Julian Börner kann sich gut vorstellen, beim DSC zu verlängern. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/jen). Bei Arminia begann am Montag die Vorbereitung auf das fünfte Zweitligaspiel dieser Saison. Am kommenden Montag, 17. September, tritt der DSC um 20.30 Uhr beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg an.

Neben Roberto Massimo (aktuell bei Deutschland U19) , Joan Simun Edmundsson (mit den Färöer-Inseln in der Nations League gestern 0:2 im Kosovo unterlegen) und Baboucarr Gaye (Afrika-Cup-Qualifikation mit Gambia) fehlten nur Sven Schipplock (Kniereizung) und Can Özkan (Zahn-OP). Bei Stürmer Schipplock wurde die Rehaphase verlängert, er ist laut Trainer Jeff Saibene kein Thema für Magdeburg.

Ein Hauptaugenmerk wird in der Trainingswoche auf der Defensivarbeit liegen. Arminia hat in den ersten vier Saisonspielen acht Gegentore kassiert, in den vergangenen beiden Partien jeweils drei. »Das ist natürlich deutlich zu viel. Vorne sind wir immer für Tore gut, aber wenn wir jedes Mal drei kriegen, wird es schwer, Spiele zu gewinnen«, sagt Abwehrchef Julian Börner (27). Der Kapitän fordert aber die gesamte Mannschaft auf, wieder »konsequenter und fokussierter« in der Defensive zu arbeiten. Angesprochen auf seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag sagt Börner: »Jeder weiß, was ich mit Bielefeld und Arminia verbinde. Ich würde gerne bleiben, aber es liegt ja nicht nur an mir.« Sportchef Samir Arabi erklärt: »Wir diskutieren diese Fälle nicht alle paar Wochen öffentlich. Das läuft im stillen Kämmerlein.«

Die Jahreshauptversammlung des Vereins findet am Montag, 12. November, ab 19.05 Uhr in der Schüco-Arena statt. Wahlen stehen in diesem Jahr laut vorläufiger Tagesordnung nicht an.

Kommentare

Das alte Lied

Hoffentlich entwickelt sich Sven Schipplock nicht wie die anderen, lebensälteren Verpflichtungen aus der 1. BL.

Es wäre natürlich schön, wenn er bliebe. Ich habe mir die letzten 6 Gegentore jedoch noch mal angeschaut. 5 x kam Börni in 5er einen Schritt zu spät, stand falsch, dazu gab es Aktionen, die leichsinnig waren oder mit Glück und Ortega nicht zu weiteren Gedgentoren führten.Mir ist bewusst, dass man nicht jede gefährlche Szene verhindern kann, aber das war DEUTLICH zu viel des Guten.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6042085?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F