>

Fr., 28.09.2018

Arminias Angreifer will sich auf Aufgabe in Bielefeld konzentrieren – mit Video Voglsammer schaut nicht auf Ingolstadt

Voller Fokus auf Arminia: Das Kapitel Ingolstadt hat Andreas Voglsammer ad acta gelegt – jedenfalls vorerst.

Voller Fokus auf Arminia: Das Kapitel Ingolstadt hat Andreas Voglsammer ad acta gelegt – jedenfalls vorerst. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/dis). Andreas Voglsammer hat das Thema FC Ingolstadt ad acta gelegt – jedenfalls vorerst. »Ich schaue nicht darauf, wie andere Vereine dastehen. Ich schaue auf uns, auf mich. Alles andere interessiert mich jetzt nicht«, sagt Arminias Angreifer.

Im Sommer hatte Bielefelds Ligakonkurrent Voglsammer (zwei Saisontore) wiederholt abzuwerben versucht. Doch eines kolportierten Angebots in Höhe von 3,5 Millionen Euro zum Trotz lehnte der DSC ab. Voglsammer hätte sich den Wechsel vorstellen können. Eine Gehaltsverdopplung, heißt es, wäre für den 26-Jährigen möglich gewesen.

Auf die Frage, ob das Thema jetzt ein für allemal beendet sei, antwortet Voglsammer (Vertrag bis 2021): »Wenn ich sagen würde, dies ist erledigt und das ist erledigt, würde ich mir wahrscheinlich irgendwann ins eigene Fleisch schneiden. Dazu brauche ich mir jetzt gar keine Gedanken zu machen. Ich will Fußball spielen, Spaß haben und der Mannschaft helfen.«

Der FC Ingolstadt rangiert aktuell auf einem Abstiegsplatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6083563?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F