>

Sa., 15.12.2018

Arminias Kapitän: Suspendiert, zurückgeholt, Gegentor mit verschuldet und den Siegtreffer erzielt Ausgerechnet Börner

Die Entscheidung im Holstein-Stadion: Julian Börner (rechts) trifft per Kopf zum 2:1. Kiel-Keeper Kronholm ist machtlos.

Die Entscheidung im Holstein-Stadion: Julian Börner (rechts) trifft per Kopf zum 2:1. Kiel-Keeper Kronholm ist machtlos. Foto: Starke

Kiel (WB/jen). Diese Woche wird Julian Börner vermutlich nicht so schnell vergessen. Vor dem Sandhausen-Spiel (1:1) vom einen Tag später entlassenen Jeff Saibene suspendiert, holte ihn der neue Trainer Uwe Neuhaus sofort zurück, stärkte seinem Kapitän auch öffentlich den Rücken und stellte den Abwehrchef in Kiel wieder in die Startelf.

Börner zeigte eine starke Partie, hatte aber eine Mitschuld am Gegentor. Doch dann köpfte der 27-Jährige neun Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für die Arminen. Ausgerechnet Börner.

»Die Erleichterung ist brutal groß. Wir hatten eine riesige Last auf dem Rücken, die Woche war für alle Beteiligten sehr turbulent. Umso mehr freue ich mich – erstens für den Trainer und zweitens für uns als Mannschaft –, dass wir über weite Strecken ein richtig gutes Spiel gemacht haben«, sagte Börner kurz nach dem Abpfiff im Holstein-Stadion. Zuvor hatte die Party vorm Gästefanblock lange gedauert. Das Gefühl des Sieges war ungewohnt, denn es war so lange her. Der letzte Dreier gelang am 25. September in Darmstadt, ebenfalls mit 2:1. Börner: »Wir hatten 100-prozentige Chancen für zwei, drei Spiele. Aber zum Schluss steht der Sieg, und nur das zählt.«

Über die Vergangenheit wollte Börner nicht mehr sprechen. »That’s life. Es ist, wie es ist«, lautete sein lapidarer Kommentar. Jetzt zähle nur die Gegenwart. Und die Zukunft, der die Arminen nun wieder positiver entgegen blicken können. Börner lobte Neu-Trainer Uwe Neuhaus, der in sehr vielen Gesprächen »uns immer wieder unsere Stärken vor Augen geführt hat«, wie der DSC-Spielführer sagte. Dass nach so wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten im ersten Spiel noch nicht alles rund laufe, sei normal und menschlich. Seine Mitbeteiligung beim Gegentor und ein vermeintliches Handspiel der Kieler seien ihm nun auch »völlig egal. Ich freue mich ungemein und bin einfach nur happy«, so Börner.

»Erste Torvorlage meiner Profikarriere«

Auch Vizekapitän und 1:0-Torschütze Fabian Klos freute sich riesig über den ersten Erfolg nach zuvor zehn sieglosen Pflichtspielen in Folge. »Uns haben wenig Leute – sowohl aus Bielefeld als auch aus anderen Vereinen in Deutschland – zugetraut, hier zu gewinnen. Wir in der Mannschaft haben aber an unsere Stärken geglaubt. Ich muss den Hut ziehen vor jedem einzelnen Spieler«, sagte der Rekordtorschütze des Vereins (jetzt 118 Treffer). »Auf die Art und Weise, wie wir hier gespielt haben, können wir stolz sein.« Der einzige Kritikpunkt aus seiner Sicht: »Wir hätten mehr Tore schießen müssen.«

Anderson Lucoqui hatte ein gutes Spiel gemacht und ein besonderes Debüt gefeiert: »Das war die erste Torvorlage meiner Profikarriere«, sagte er über seine Vorarbeit für den Klos-Treffer. Aber: »Ich habe sie nicht gesehen, weil ich noch einen mitbekommen habe und am Boden lag.«

Kommentare

Wie geht so etwas?

Wie kann Uwe Neuhaus in 3 Tagen eine solche Leistungssteigerung hin bekommen? Das kann doch nicht sein. Aber gut das es so ist. Das gekicke von zuletzt war absolut nicht mehr zu ertragen. Arminia oder Jeff oder Arabi hin oder her.
Der Erfolg ist die Basis für die Zukunft. Es geht doch schon los damit neue Spieler zu verpflichten. Wer unterschreibt denn wenn die 3. Liga droht?
Also bitte weiter so. Guter Sport auf dem Platz ist wichtiger, als das Entertainment einer Krise.

Die Fangemeinde wird wach

Die Lippenbekenntnisse von Börner zum Trainer oder Ich bin keine Maschine ,von Klos Er krermpelt die Ärmel
hoch ,von Salger Er sieht einen positiven Trend waren heuchlerisch und verlogen .
Durch den erzwungenen Trainerwechsel haben auch Nöthe und Brandy wieder eine Chance .
Alle 5 Verträge laufen aus . Bei Sabaine hätten alle keine Chance auf Weiterverpfllichtung gehabt , So wurde er
von den gewissen Spielern rausgekegelt .Sie haben nicht nur gegen den Trainer gespielt ,nein auch gegen den
Opa, der mit seinem Enkel zum ST.Pauli Spiel ging wo das Ergebnis schon vorher feststand ,der Niedrig verdienende spart sich die Eintrittskarte vom Munde ab und wird betrogen .Gegen St.Pauli waren beide Gegentore gewollt .das Foul von Klos an der Strafraumgrenze war gewollt und sollte zum Gegentor führen ,doch Klewin hielt mit Bravur .
Am Samstag vor dem Sandhausen Spiel feiert ein großer sogenannter Führungsspieler seinen Geburtstag ausgiebig am Sonntag kam die Arbeitsverweigerung .
Der Trainer wurde beurlaubt .
In der Führungsetage sieht man das nicht .
95% der Zuschauer sehen es auch nicht !
Wenn einer von diesen Intriganten einen Volgevertrag bekommt verstehe ich die Welt nicht mehr .
Die Mannschaft muss ausgemistet werden .

Wolfsrudel

ch sehe das Spiel gegen Kiel mitgemischten Gefühlen, einerseits freue ich mich über diesen wichtigen Sieg, eine weitere Saison in der dritten Liga, dass würde die Arbeit der Investoren nachhinten werfen, andererseits finde ich die momentane bzw. seit Jahren bestehende Mannschafts-Konstellation für sehr schlecht. Ich bin der Meinung das Jeff oder auch Rehm verdammte gute Trainer waren bzw. sind und einige wenige Spieler ( Klos, Salger und Börner etc.) bzw. der Wolfsrudel, gegen Jeff oder Rehm Stimmung machen und kein Trainer dagegen vorgehen kann und wenn sie es dann versuchen, dann fangen die Spieler an zu streiken.
Es kann nicht sein, dass wir Jahr für Jahr immer gegen den Abstieg spielen, weil der Wolfsrudel nicht aufsteigen will, weil sie befürchten dann keinen Job mehr zu haben. Hier muss meines Erachtens Arabi aktiv werden und die Spieler suspendieren, es kann nicht sein, dass ein Trainer letztes Jahr noch gut ist und heute schlecht ist, dass Problem ist die Mannschaft, die wollen einfach nicht aufsteigen!

Charakterlos

Auch für mich, wie für viele andere, steht fest, dass einige Spieler eindeutig gegen den Trainer gespielt haben. Das gestrige Spiel hat gezeigt, dass nicht der Trainer, sondern einige Spieler hätten entlassen werden müssen.Ich finde es unerträglich, dass solche Typen sich bestätigt fühlen dürfen, während ein Trainer, der ohne Fehl und Tadel einen guten Job gemacht hat, die Koffer packen darf. Wie ich gestern schon schrieb: Gnadenloses ausmisten ist angesagt. Ein Börner, der nach eigener Aussage gern einen neuen Vertrag hätte, weil er "durch und durch" ein Armine sei, steht on the top auf meiner Liste. Wäre er wirklich durch und durch Armine, dann ginge er freiwillig in die 3. Liga, um dem Verein nicht zu schaden.
Diese Truppe benötigt einen LORANT, der ihnen mal so richtig Feuer unter ihrem verwöhnten Hintern macht, und eine Führung mit deutlich mehr Sachverstand.

Welche GF?

Ich beziehe mich auf den Kommentar vom geschätzten Beutelipper...Welche
Geschäftsführung, nochmal?Arabi hat es leider nie verstanden Mitarbeiter zu führen und in Konfliktsituationen einzugreifen.Er lässt lieber geschehen und verbrennt Geld für neue Trainer...das sind die Fakten.Schau dir die PK mit Neuhaus an,achte auf seine Körpersprache.Der junge Mann hat zumindest noch ein Schamgefühl und Respekt vor der Presse... leider fehlten die bohrenden Fragen.Brinkmeier fand ich gut mit seiner Frage an Laufer,da hätte er nochmals nachwaschen sollen.Laufer war kurz vorm platzen.Unser Verein hat etwas anderes verdient.Ich habe wirklich Probleme Block1 Junior zu erklären, warum Jeff nicht mehr Trainer ist.Jetzt diese Aussagen von Börner...den Arminis werden völlig falsche Signale von ihren Spielern gesendet...Vorbilder sind etwas anderes.

Ausgerechnet Börner ... habe ich auch gedacht. Auf meinem Handy befindet sich zudem eine versandte WhatsApp, die meine Gefühle in diesem Moment drastisch ausdrückt. Gegen einen Trainer zu spielen, gibt es nicht. Dachte ich bisher immer. Letzte Woche eines der schlimmsten Spiele der letzten Zeit, gestern ein bärenstarker und souveräner Auftritt. Letzte Woche 30 lange Bälle von Ortega, diesmal kein einziger bis zur 80. Minute. Scheint von Neuhaus verboten worden zu sein, auffällig. Ich habe Börners bisherige Saison mehr als kritisch verfolgt, ich fühlte mich durch sein häufiges Grinsen (that's life!) nach vielen entscheidenden Fehlern provoziert. Verhaltene Freude mit den Händen in der Hosentasche wie zuletzt beim Ausgleich gegen Sandhausen und nun beim Sieg in Kiel ist mir neu, aber: that's life! Ich wiederhole mich: ich erwarte von der Geschäftsführung, sich genau anzuschauen, wem man einen neuen Vertrag anbietet und wem nicht.

Einfach mal den Mund halten...

In jedem gut geführten Betrieb würde der Mitarbeiter Börner fliegen,für seine Aussagen.Ist es nicht seine Aufgabe mit guten Leistungen auf dem Platz zu stehen?Bei schlechten Leistungen sitzt man halt auf der Bank und bei Verweigerung zu Hause...was versteht ausgerechnet Börner nicht daran? Lächerliche Aussagen und zeigen deutlich,wie viel Profi in ihm steckt... Vertrag sollte auslaufen und nicht verlängert werden.That's Life...

Verlogener Kapitän - Börner raus

Dieses hofieren von Börner und Klos ist schon fast widerlich. Börner war an fast allen Gegentoren beteiligt. Sein Auftritt gestern war also alles andere als besonders. Wer glaubt Börner hat nichts mit Jeff Saibenes Entlassung zu tun, der irrt gewaltig und kann nicht zwischen den Zeilen lesen. Diese Aussagen dieser hinterhältigen Führungsspielern wären Grund für ne Suspendierung des berühmten Trios. Die Spieler wissen genau was sie tun. Kein Wort über Saibene zu verlieren grenzt an Vorsatz für die voherigen Leistungen. Diese Vereinsführung hat definitiv versagt und setzt falsche Prioritären. Erfahrene Spieler und Trainer wie Uli Stein, Peter Neururer und der Großteil der Mitglieder und Fans haben das hoffentlich erkannt. So darf der Verein nicht unterstützt werden! #jeffbleibtchef

8 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6259023?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F