>

Do., 17.01.2019

Erster Test im Trainingslager für Arminia: Spiel gegen 1860 München Warum Neuhaus Fehler für nötig hält

Uwe Neuhaus testet mit Arminia gegen 1860.

Uwe Neuhaus testet mit Arminia gegen 1860. Foto: Thomas F. Starke

Von Dirk Schuster

Benidorm (WB). »Ich kämpfe noch etwas mit mir«, sagte Uwe Neuhaus. Doch dann gab Arminia Bielefelds Trainer seinem Herzen einen Stoß – und seiner Mannschaft im Trainingslager in Benidorm am dritten Tag zum ersten Mal einen Nachmittag frei. »Auch, damit die Jungs mal den Kopf frei kriegen«, erklärte er.

Dabei hatte ihn die Qualität der Vormittagseinheit so gar nicht überzeugen können. Hohes Pressing verbunden mit intensivem Anlaufen stand auf dem Programm. »Ich bin nicht zufrieden. Wir haben viele Fehler gemacht«, kritisierte Neuhaus.

»Aber wir brauchen die Fehler auch, um besser zu werden.« Zudem sei es ihm lieber, »wir machen die Fehler jetzt als dann, wenn es um etwas geht«. Gemeint ist die Fortsetzung der Zweitligasaison. Am 30. Januar gastiert der DSC bei Neuhaus’ Ex-Klub Dynamo Dresden. Nur drei Tage später kommt der Hamburger SV auf die Alm. »Das Auftaktprogramm hat es in sich«, urteilt Stürmer Fabian Klos.

Test ohne Edmundsson

Am Donnerstag absolviert Arminia das erste von insgesamt drei Testspielen in Spanien. Um 15.30 Uhr treffen die Ostwestfalen im 60 Kilometer entfernten Oliva Nova auf den Drittligisten 1860 München. Allerdings ohne Joan Simun Edmundsson. Dem Färinger fehle nach seiner Verletzungspause noch das letzte Vertrauen in sein linkes Knie, sagte Neuhaus. Zudem dürfte Sören Brandy (Probleme an der Patellasehne) ausfallen.

Es folgen weitere Testpartien am Samstag gegen den FC St. Gallen und am Montag gegen den chinesischen Erstligisten Tianjin Teda, ehe es am Dienstag zurück in die Heimat geht.

Vizekapitän Klos meint mit Blick auf die restlichen 16 Saisonspiele: »Unser Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist trügerisch. Wir sollten ihn nicht außer Acht lassen, wir sollten uns aber auch nicht verrückt machen.« Fünf Zähler liegt der Tabellen-14. vor dem Relegationsrang. Klos: »Ich will nicht von Abstiegskampf sprechen. Dafür ist es zu früh und dafür bleibt noch zu viel Zeit, um Punkte zu holen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6326733?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F