>

Mi., 30.01.2019

DSC-Youngster findet »Rhythmus« nach Verletzungspause nicht – weitere Transfers bei Arminia noch möglich Massimo kommt nicht in Tritt

Der Armine Roberto Massimo (Mitte) und der Fichter Orkun Tosun (links) während des Testspiel zwischen dem VfB Fichte Bielefeld und dem DSC Arminia Bielefeld im Stadion Russheide in Bielefeld.

Der Armine Roberto Massimo (Mitte) und der Fichter Orkun Tosun (links) während des Testspiel zwischen dem VfB Fichte Bielefeld und dem DSC Arminia Bielefeld im Stadion Russheide in Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Roberto Massimo spielt beim DSC seit Monaten nur eine Nebenrolle. Nach einer längeren Verletzungspause habe der Flügelspieler »noch nicht wieder seinen Rhythmus aufnehmen können«, sagt Trainer Uwe Neuhaus.

Im Vorjahr hatte Arminia Massimo für rund 2.5 Millionen Euro an den Erstligisten VfB Stuttgart verkauft, die Arminen liehen den 18-Jährigen daraufhin für die laufende Serie von den Schwaben aus. Seinen bisher letzten Einsatz bestritt Massimo Anfang November beim 1:2 gegen St. Pauli. Neuhaus: »Ich erwarte einen Leistungssprung von Roberto. Ich weiß, dass er dazu in der Lage ist.« Für die Partie heute in Dresden spielt der Deutsch-Italiener allerdings keine Rolle.

Transfer noch möglich

Morgen schließt für diesen Winter das Transferfenster. Durchaus möglich, dass Arminia noch einmal zuschlägt. »Wir warten mal ab. Manchmal ergeben sich kurz vor Schluss noch Möglichkeiten«, sagt DSC-Sportchef Samir Arabi. Bevor ein weiterer Spieler geholt werden könne, müsse jedoch ein anderer abgegeben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6357434?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F