>

Mo., 18.02.2019

43-jähriger Zeuge aus Bielefeld wird auf der Eckendorfer Straße bedroht – Fanclub beklagt Banner-Diebstahl Magdeburger wollen Ortsschilder stehlen

Polizisten stellen auf der Eckendorfer Straße eins von zwei Ortsschildern sicher.

Polizisten stellen auf der Eckendorfer Straße eins von zwei Ortsschildern sicher. Foto: Christian Müller

Bielefeld (WB/cm). 14 Magdeburger, die am Wochenende eigentlich zum Fußball-Spiel gegen Arminia nach Bielefeld gekommen waren, haben vor der Partie Polizisten der Einsatzhundertschaft beschäftigt.

Ein 43-jähriger Bielefelder hatte die Gäste am Sonntag gegen 11.20 Uhr auf der Eckendorfer Straße beobachtet und angesprochen, als sie dabei waren, ein Ortsschild abzubauen. Zum Missfallen der so genannten Fans: Sie umringten das Auto, in dem auch seine drei und neun Jahre alten Söhne saßen, rissen die Fahrertür auf, beleidigten den Mann und drohten ihm Schläge an, wie Polizeisprecher Michael Kötter erklärte.

Hundertschaft angefordert

»Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten den Vorfall zwei Motorradstreifen, die sich zur Verkehrsüberwachung an der Kreuzung zum Wellbach positioniert hatten.« Die Polizisten hätten daraufhin in Höhe des Obi-Marktes die Magdeburger angetroffen, die mit einem Transporter sowie einem weiteren Fahrzeug nach Bielefeld gereist waren, und forderten zur Überprüfung der Identitäten die Einsatzhundertschaft an.

Die Beamten nahmen die Personalien auf, durchsuchten Bulli und Wagen der auswärtigen Fans. Neben Sturmhauben und diversen, pyrotechnischen Gegenständen fanden die Polizisten eine weitere Ortseingangstafel. Die Gegenstände wurden einkassiert und Strafanzeigen gestellt. Damit war das Fußball-Spiel für die Magdeburg-Anhänger gelaufen. Sie erhielten Platzverweise und wurden zur Stadtgrenze gelotst. »Damit sollte verhindert werden, dass von diesen 14 Personen weitere Gefahren ausgehen«, sagte Kötter.

Fanclub-Banner gestohlen

Darüber hinaus sei es aus Sicht der Polizei rund um das Spiel relativ ruhig gewesen. Einzelne Personen hätten auf dem Fußmarsch vom Hauptbahnhof zum Stadion Laternen beklebt. »Dafür schreiben wir drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen«, sagte Polizeisprecher Michael Kötter. Eine Anzeige wegen Körperverletzung erhalte ein Fan, weil er einen Polizeibeamten bespuckt hatte. Bei einem Bielefelder Fan wurden Betäubungsmittel gefunden, ein weiterer Bielefelder hatte Graffiti versprüht. Beide erhielten ebenfalls Anzeigen.

Beschäftigen dürfte die Polizei noch der mutmaßliche Diebstahl eines Banners. Den beklagt der Fanclub »Totale Offensive DSC«. Einem Mitglied sei die Tüte mit dem fünf Meter langen Spruchband (»Totale Offensive« plus DSC-Logo) in der Stadtbahn von einem Magdeburger entrissen worden. Die Bielefelder haben eine Strafanzeige angekündigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6402884?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F