Arminias-Stürmer fällt vorerst aus – »minimal-invasiver Eingriff«
Schipplock an der Hüfte operiert

Bielefeld (WB/jen). Arminia Bielefeld muss weiter auf Stürmer Sven Schipplock verzichten. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, hat sich der 30-Jährige »zu Wochenbeginn bei einem Spezialisten in Salzkotten einem minimal-invasiven Hüfteingriff unterzogen«. Schipplock falle vorerst aus.

Dienstag, 26.02.2019, 11:10 Uhr aktualisiert: 26.02.2019, 11:14 Uhr
Sven Schipplock wird vorerst nicht für Arminia am Ball sein. Foto: imago
Sven Schipplock wird vorerst nicht für Arminia am Ball sein. Foto: imago

Der Angreifer war erst im Sommer 2018 vom Hamburger SV nach Bielefeld gewechselt und hat seitdem immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Erst waren es Knieprobleme, die ihn zu Pausen zwangen, seit Januar machte die Hüfte sorgen.

In der 2. Liga kommt Schipplock lediglich auf drei Einsätze (127 Minuten), dazu spielte er in der ersten DFB-Pokalrunde im August bei Lok Stendal 90 Minuten und erzielte beim 5:0-Erfolg zwei Tore. Wie lange der gebürtige Reutlinger pausieren muss, ist offen.

Kommentare

Michix2  schrieb: 26.02.2019 15:27
Arabi und seine Wiederholungsfehler
Wieder ein älterer Neuzugang, der dauernd verletzt ist. Wann lernt Arabi aus seinen Fehlern? Arabi macht nicht nur zu viele Fehler, seine Lernfähigkeit ist auch viel zu begrenzt.
Hoffentlich kann man den geplatzten Transfer dieses Winters nach gescheitertem Medizin-Check wenigstens als Lerneffekt der Medizin-Abteilung der Arminia werten.
Ulrich B.  schrieb: 26.02.2019 12:40
Ohne Spesen nichts gewesen
Auch diese ist eine der Spitzenverpflichtungen, die Herr Arabi zu verantworten hat. Daneben wären noch viele andere Spieler zu nennen, die bei anderen Vereinen aussortiert wurden und sich bei Arminia über Wasser gehalten haben. Wenn es das eigene Geld nicht kostet, kann man sich solche "Schnäppchen" wohl leisten. Welche Philosophie mag wohl dahinter stehen, Kicker, die keine Zukunft haben, für einen Verein zu verpflichten, der nicht ewig gegen den Absteig spielen will ? Ich vermute mal keine. Dass man aber so borniert ist zu glauben, dass sich solche Leute ein Bein für den Club ausreißen, macht schon sprachlos.
2 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6422055?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker