>

Fr., 15.03.2019

Lizenzunterlagen für 2. und 3. Liga bei der DFL eingereicht Arminia ist früh dran

Die Bielefelder Schüco-Arena.

Die Bielefelder Schüco-Arena. Foto: Sebastian Bauer

Bielefeld (WB/jen). Einen Tag früher als nötig haben die Verantwortlichen von Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld ihre Unterlagen zur Lizenzierung für die kommende Saison bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) eingereicht.

Am Freitag um 15.30 Uhr endet die Frist. Da der Klassenerhalt nicht sicher ist, mussten die Bielefelder Unterlagen für die 2. und die 3. Liga einreichen. Donnerstagmittag erklärte DSC-Pressesprecher Daniel Mucha: »Alles ist unterwegs, nun harren wir der Dinge, die da kommen.«

Allerdings können die Arminen, im Gegensatz zu vielen anderen Malen zuvor, recht gelassen auf die Antwort aus Frankfurt warten. Vorbei die Zeiten, in denen sich der hoch verschuldete Verein von (Nach-)Lizenzierung zu (Nach-)Lizenzierung hangelte. Dank des Sanierungskonzeptes unter großer Mithilfe vom »Bündnis Ostwestfalen« wurden die Schulden von knapp 30 Millionen auf etwa zwei Millionen Euro drastisch reduziert. Die DFL entscheidet Mitte April in erster Instanz über die Erteilung oder Verweigerung der Lizenz.

Dabei spielen Auflagen und Bedingungen eine wichtige Rolle. Müssen Bedingungen erfüllt werden, sind bis zu einem festen Termin Nachbesserungen nötig. Auflagen dagegen müssen während einer Saison eingehalten werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6471052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F