>

So., 28.04.2019

Arminias Mittelfeldspieler äußert sich vor dem Auswärtsspiel beim Abstiegskandidaten Prietl im Video-Interview: »Wir müssen Duisburg müde machen«

Manuel Prietl im Interview mit WB-Redakteur Jens Brinkmeier.

Manuel Prietl im Interview mit WB-Redakteur Jens Brinkmeier.

Bielefeld (WB/fw). Zweimal hat Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld in dieser Saison bereits gegen den MSV Duisburg verloren. Vor dem dritten Duell beim derzeitigen Tabellenletzten am Montagabend (20.30 Uhr/Schauinsland-Reisen-Arena) brennt Mittelfeldspieler Manuel Prietl im Interview mit Redakteur Jens Brinkmeier auf Wiedergutmachung.

Am 31. Oktober 2018 warf der MSV die Arminen mit 0:3 aus dem DFB-Pokal. Etwas mehr als drei Wochen später verloren die Bielefelder auch das Zweitliga-Hinspiel gegen die Zebras: 0:1 hieß es in der Schüco-Arena. Eine dritte Niederlage soll in dieser Saison nicht mehr hinzukommen. »Ich erwarte ein zerfahrens Spiel, die werden um ihr Leben rennen. Wir müssen dagegen halten, den Gegner 90 Minuten beschäftigen und müde machen«, sagt Prietl.

Er ist zuversichtlich, dass seine Mannschaft sich besser präsentiert als zuletzt bei der 1:3-Heimpleite gegen Ingolstadt. Prietl setzt auf einen frühen Treffer der Arminen. »Wenn wir das erste Tor machen, wird es für den Gegner noch schwieriger.«

 

Kommentare

Frühjahrsmüdigkeit...

Müde machen mich diese Aussagen....ich habe keine Ahnung, warum hier dieser Absteiger aus Duisburg noch ernst genommen werden sollte.Die Show ist unser Nachbar...das macht Laune denen zuzuschauen.Ich drifte langsam depressiv ab,wenn ich 2 weitere Jahre Fozzy Bär Börner ertragen muss... vielleicht sollte Arabi beim Krösche hospitieren und sich Ideen aus der ersten Liga holen,wie Erstliga Fussball funktioniert...es ist zum jaulen in Bielefeld.Toller Zuschauer Rekord, genauso eine Blendgranate,wie Platz 4 im letzten Jahr...auch die letzten Bratwürste werden irgendwann kapieren,das Fussball ohne Senf nicht schmeckt...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6569473?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F