>

Mi., 01.05.2019

Arminia-Kapitän möchte den SCP ärgern – Klos fordert Steigerung, »wenn wir mithalten wollen« Börner: »Die drei Punkte behalten!«

Nach dem 2:2 in Duisburg kam bei den Arminen um Kapitän Julian Börner (links) und Stürmer Fabian Klos (rechts) kaum Freude auf. Auch Stephan Salger (Mitte) ist wenig begeistert.

Nach dem 2:2 in Duisburg kam bei den Arminen um Kapitän Julian Börner (links) und Stürmer Fabian Klos (rechts) kaum Freude auf. Auch Stephan Salger (Mitte) ist wenig begeistert. Foto: Starke

Von Dirk Schuster

Bielefeld (WB). Zwischen Duisburg-Frust und Derby-Lust: Nach dem 2:2 (1:1) am Montagabend an der Wedau und nun bereits drei sieglosen Spielen in Folge brennt Arminia Bielefeld darauf, am Freitag (18.30 Uhr) im Zweitligaderby auf der Alm den Aufstiegsaspiranten SC Paderborn kurz vor der Ziellinie noch abzugrätschen.

»Wenn Paderborn als Tabellenzweiter zu uns kommt und die Hütte ausverkauft ist, dann gibt es doch nichts Schöneres für einen Fußballer, als den Nachbarn zu ärgern «, sagt Julian Börner, was die DSC-Profis im Schilde führen. Arminias Kapitän geht noch einen Schritt weiter: »Es muss unser Anspruch und unser Ziel sein, dass wir am Freitag die drei Punkte in Bielefeld behalten!«

Seit dem – allerdings unbefriedigendem – Remis am Montag in Duisburg haben die Arminen den Klassenerhalt auch rechnerisch sicher. Während der Gastgeber also frei aufspielen kann, hat Paderborn Druck. Seit dem 3:1-Erfolg am Sonntag über Heidenheim rangiert das Team von Trainer Steffen Baumgart zum ersten Mal in der laufenden Serie auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das heißt: Konnten die Paderborner bislang in dieser Saison eigentlich immer nur gewinnen, haben sie nun plötzlich etwas zu verlieren.

»Ein verdammt schweres Spiel«

Fabian Klos ficht das nicht an. » Da kommt ein verdammt schweres Spiel auf uns zu «, ahnt der Stürmer, der in Duisburg beide DSC-Treffer von Andreas Voglsammer zum 1:0 (7. Minute) und 2:1 (61.) vorbereitete und sein Assist-Konto damit auf neun in der aktuellen Spielzeit erhöhte. Nicht zuletzt weil die Arminen ab der 67. Minute wegen einer Roten Karte gegen Innenverteidiger Brian Behrendt (Notbremse gegen Stanislav Iljutcenko) zu zehnt auskommen mussten, habe das Spiel laut Klos »richtig viel Kraft gekostet«. Der 31-Jährige spricht in den höchsten Tönen vom Derby-Gegner: »Wenn man sich die letzten Wochen der Paderborner anguckt, muss man sagen: Das ist richtig gut, was die spielen.« Im Vergleich zur Duisburg-Partie müsse Bielefeld »definitiv eine Schippe drauflegen, wenn wir da mithalten wollen«.

Was Klos und alle anderen Arminen gleichermaßen beeindrucken dürfte: Paderborn ist die mit Abstand beste Rückrundenmannschaft (29 Zähler aus 14 Spielen, sechs Punkte mehr als das zweitbeste Rückrundenteam Köln). Und auch das Torverhältnis im zweiten Saisonteil ist herausragend. 35:16 Treffer bedeuten eine Differenz von plus 19 (Köln 31:22, plus 9).

Neuhaus-Gedanken noch nicht beim SCP

Während seine Spieler schon einen Blick gen Freitag riskierten, stand DSC-Trainer Uwe Neuhaus am Montagabend noch viel zu sehr unter dem Eindruck des Remis in Duisburg, als dass in seinen Gedanken schon Platz für Paderborn gewesen wäre. »Vielleicht ist die Mannschaft noch nicht so weit, wie ich sie gerne sehen möchte«, sagte Neuhaus und hinterfragte damit durchaus auch seine eigene Erwartungshaltung: »Die sieben Punkte, die wir in den vergangenen drei Spielen in St. Pauli (1:1), gegen Ingolstadt (1:3) und in Duisburg liegen gelassen haben, tun schon weh. Aber unsere Situation war auch schon mal deutlich schlechter. Darum müssen wir die Kirche im Dorf lassen.« Und am Freitag mit einem Sieg über Paderborn die kleine Ergebnis-Krise einfach beenden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578102?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F