>

Sa., 11.05.2019

Im Video-Interview spricht Arminias Reinhold Yabo über die DSC-Perspektiven und Julian Börners Abschied »Man kann sich ausmalen, was möglich wäre«

Reinhold Yabo (links) im Gespräch mit Redakteur Jens Brinkmeier.

Reinhold Yabo (links) im Gespräch mit Redakteur Jens Brinkmeier.

Bielefeld (WB/sba). Mit dem früh gesicherten Klassenerhalt zeigt sich Arminia Bielefelds Reinhold Yabo sehr zufrieden. Vor dem Spiel beim SV Sandhausen am Sonntag (15.30 Uhr) betont der Mittelfeldspieler aber auch, dass zukünftig noch mehr drin sein könnte für den DSC.

25 Punkte holten die Arminen nach einer sehr durchwachsenen Hinrunde im zweiten Saisonteil. Eine Bilanz, die Yabo optimistisch in die Zukunft blicken lässt: »Wenn wir es schaffen, dass mal auf eine ganze Saison zu übertragen kann man sich ausmalen, was möglich wäre.«

Enttäuscht zeigte sich der 27-Jährige , dass er und Julian Börner bald keine Teamkollegen mehr sein werden. Börner zieht es wie berichtet zum englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday: » Schade, dass man so einen Menschen und Spieler wie Julian Börner verliert . Er ist ein absoluter Teamspieler, er hat jeden mit an die Hand genommen. Man hat bei ihm gemerkt, dass das Team im Vordergrund steht.«

Das komplette Video-Interview mit Reinhold Yabo sehen Sie hier:

Kommentare

Odentlicher Saisonabschluss

3:0 in Sandhausen ist gut für die Endplazierung. Aber man hat auch gesehen, wer keinesfalls im nächsten Jahr noch zum Kader gehören sollte. Sowohl Salger, als auch Schütz sind zwei Streichkandidaten. Salger, weil er technisch noch schlechter ist als Schütz und Schütz, weil er einfach nicht die Geschwindigkeit mitbringt, die für das System erforderlich wäre. Auch Ortega darf ruhig sein Passspiel und das Herauslaufen weiter optimieren. In engen Spielen kann so etwas den Knockout bedeuten.
Nun warten wir mal ab, wen die Verantwortlichen uns für die neue Saison als Neuzugänge präsentieren werden.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602261?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F