Trotz intensiver Monate: Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus bräuchte die Sommerpause noch nicht – mit Video
»Ich könnte noch ein bisschen länger machen«

Bielefeld (WB). Ginge es nach Uwe Neuhaus, dann müsste jetzt nicht unbedingt Schluss sein. Auch nach sechs intensiven Monaten bei Arminia Bielefeld zeigt der DSC-Trainer vor dem Saisonfinale noch keine Anzeichen von Erschöpfung.

Freitag, 17.05.2019, 14:54 Uhr aktualisiert: 17.05.2019, 15:42 Uhr
Gut gelaunt vor dem Saisonfinale: Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus. Foto:
Gut gelaunt vor dem Saisonfinale: Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus.

Vor allem auf das letzte Spiel der Saison, auf das Finale vor den eigenen Fans am Sonntag (15.30 Uhr, Schüco-Arena) gegen Holstein Kiel freue er sich, betonte Neuhaus. Von Müdigkeit gibt es jedoch noch keine Spur beim 59-Jährigen nach den ersten gut sechs Monaten in Bielefeld, die äußerst erfolgreich verliefen: »Urlaub ist schön. Aber erfolgreiche Phasen sind sowieso immer einfacher zu überstehen. Von daher könnte ich sicher noch ein bisschen länger machen, aber es ist nicht notwendig«, scherzte Neuhaus am Freitag bei der Pressekonferenz.

Noch muss sich der Trainer selbst auch noch ein wenig gedulden, bis es in den wohlverdienten Urlaub geht. Nach der Saison ist vor der Saison, weshalb nach dem Kiel-Spiel erst einmal Planungen für die kommende Serie auf dem Programm stehen. »Wir planen noch weiter, es stehen noch einige Termine an. Ich fahre erst zehn Tage später weg«, verriet Uwe Neuhaus.

Die gesamte Pressekonferenz mit Uwe Neuhaus sehen Sie hier:

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6619496?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Libanons Gesundheitsminister kündigt Premier-Rücktritt an
Der libanesische Premier Hassan Diab will seinen Rücktritt ankündigen.
Nachrichten-Ticker