>

Do., 13.06.2019

Pyro-Strafe: DSC muss 16.800 Euro zahlen Hohe Strafe für Arminia

DSC-Fans hatten im MSV-Stadion vor Beginn der Partie mindestens 55 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt.

DSC-Fans hatten im MSV-Stadion vor Beginn der Partie mindestens 55 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Foto: Thomas F. Starke/Archiv

Frankfurt (dpa/WB). Zweitligist Arminia Bielefeld ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mit einer Geldstrafe in Höhe von 16.800 Euro belegt worden.

Mit der Strafe wurde »unsportliches Verhalten« der Anhänger beim Spiel in Duisburg geahndet (29. April). DSC-Fans hatten im MSV-Stadion vor Beginn der Partie mindestens 55 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt.

Derweil hat der DSC drei weitere Testspiele vereinbart . Am Samstag, 20. Juli (15.30 Uhr), geht es in der Schüco-Arena gegen den englischen Zweitligisten FC Barnsley. Zudem reist der DSC am Sonntag, 21. Juli, zum Regionalligisten SC Verl (15 Uhr) und trifft im Trainingslager auf den tschechischen Erstligisten FK Jablonec (Mittwoch, 3. Juli, 18 Uhr).

Kommentare

Kriminell

Was sind das für Fans, die Ihrem Verein bewusst eine Strafe in Höhe von 16.800 EUR, im Werte eines neuen Kleinwagens einhandeln durch diese schwachsinnigen, gefährlichen und für mich kriminellen Handlungen.

Wo sind die klar vernehmbaren öffentlichen Reaktionen der betroffenen Vereine auf dieses Verhalten? Nach jeder solcher Aktionen vermisse ich eindeutige, klar vernehmbare Stellungnahmen der Vereine. Ich könnte ko…., wenn ich z.B. an die vielen Fans denke, die sich im Fanshop mit dem X-ten Schal oder der X-ten unnötigen Tasse eindecken, nur um Ihren Verein zu unterstützen und/oder ausser der Reihe spenden und unterstützen.

Diese unsportlichen Vollpfo…. gefährden die Gesundheit von Zuschauern und Spielern, stören massiv den Spielablauf und die Konzentration auch der eigenen Spieler. Sie fügen den Vereinen, dem Sport und dem Image der Mehrheit der vernünftigen Fans massiven Schaden zu.

Dieses Verhalten ist für mich kein Kavaliersdelikt sondern schlicht und einfach kriminell. Und so sollte es auch behandelt und verfolgt werden, mit allen Mitteln der Gesetzgebung und Strafverfolgung!

Und noch etwas zum Schluss: Als Fan meines Vereins habe ich es mittlerweile eingestellt, Auswärtsspiele zu besuchen - genau aus der Befürchtung und aus Ärger vor solchen Aktionen. Schade.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6688385?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F