>

Sa., 15.06.2019

Rödinghausen empfängt Paderborn, Arminia muss nach Berlin, Verl gegen Augsburg OWL-Derby im DFB-Pokal

Vier Teams aus Ostwestfalen-Lippe kämpfen in der ersten Runde des DFB-Pokals um die begehrte Trophäe.

Vier Teams aus Ostwestfalen-Lippe kämpfen in der ersten Runde des DFB-Pokals um die begehrte Trophäe. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Von Dirk Schuster und Peter Klute

Bielefeld/Paderborn/Rödinghausen/Verl/Dortmund (WB). Der SV Rödinghausen empfängt zum Erstrundenspiel im DFB-Pokalwettbewerb den SC Paderborn. Das hat die Auslosung am Samstag im Fußballmuseum in Dortmund ergeben.

In der Vorsaison hatte der Regionalligist nach einem Sieg über Dynamo Dresden überraschend die zweite Runde erreicht, verlor dort aber gegen Bayern München . Nun also kommt es zum Duell mit Erstligaaufsteiger Paderborn.

Zweitligist Arminia Bielefeld reist zum Viertligisten Viktoria Berlin. Regionalligavertreter SC Verl, vierter OWL-Klub in der ersten Runde (9. bis 12. August), empfängt den Bundesligisten FC Augsburg.

Kein Respekt vor dem hohen Favoriten

Verls Coach Guerino Capretti zeigte in einer ersten Reaktion keinen Respekt vor dem hohen Favoriten. »Unmöglich ist nichts. Wir wollen nicht großkotzig sein, aber wir möchten eine Runde weiterkommen«, sagte Capretti.

Verls Vorsitzender Raimund Bertels sieht das ganz genau so. Er betonte: »Es gibt in jedem Jahr diese Geschichten, in denen der Zwerg den Riesen besiegt. Wieso nicht auch dieses Mal?« Zwar gebe es attraktivere Gegner als den FC Augsburg. »Aber wenn wir die haben wollen, müssen wir eben eine Runde weiter kommen.«

»Ein Gegner, der es in sich hat«

Mehr Respekt vor seinem Kontrahenten zeigt da schon der SC Paderborn. »Das ist ein Gegner, der es in sich hat und in der vergangenen Saison nicht umsonst Dresden rausgeworfen hat«, sagte SCP-Coach Steffen Baumgart vor der Partie in Rödinghausen.

Dennoch will der Erstligist weiterkommen. Baumgart: »Wir sind klarer Favorit, wissen aber, was auf uns zukommt. Für uns ist das ein sehr guter, wenn auch schwieriger Auftakt. Das Ziel ist ganz klar die 2. Runde.«

»Nicht ganz chancenlos«

Der Geschäftsführer des SV Rödinghausen, Alexander Müller, ist mit dem Ergebnis der Auslosung zufrieden. »Ich freue mich tierisch. Das ist ein tolles Los. Wir pflegen einen guten Kontakt zum SC Paderborn«, sagte er im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

Nach dem Sieg gegen Dynamo Dresden vor einem Jahr möchte der SV auch in diesem Jahr wieder für eine Überraschung sorgen. »Ich glaube, dass wir nicht ganz chancenlos sind«, so Müller weiter.

Arminia Bielefeld gegen Viktoria Berlin

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Das dürfen die Anhänger des DSC Arminia schon weit vor dem Finale in der Hauptstadt (23. Mai 2020) singen. Die Bielefelder bekommen es mit dem Nordost-Regionalligisten Viktoria Berlin zu tun.

»Wir sind als Zweitligist natürlich der Favorit und wollen in die 2. Runde einziehen«, erklärte DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. »Aber wir wissen genauso gut um die wirtschaftliche Bedeutung dieses Wettbewerbs und werden das Spiel hochprofessionell angehen und Viktoria sehr ernst nehmen.«

Alle Partien und Termine im Überblick

Würzburger Kickers - 1899 Hoffenheim

FSV Salmrohr - Holstein Kiel

Germania Halberstadt - 1. FC Union Berlin

1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05

SV Rödinghausen - SC Paderborn 07

Hallescher FC - VfL Wolfsburg

Atlas Delmenh. - Werder Bremen

KFC Uerdingen - Borussia Dortmund

SV Sandhausen - Bor. Mönchengladbach

Chemnitzer FC - Hamburger SV

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt

Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen

TuS Dassendorf - Dynamo Dresden

FC Villingen - Fortuna Düsseldorf

KSV Baunatal - VfL Bochum

Energie Cottbus - Bayern München

Karlsruher SC - Hannover 96

MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth

FC Oberneuland - Darmstadt 98

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Köln

Hansa Rostock - VfB Stuttgart

1. FC Saarbr. - Jahn Regensburg

SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04

Viktoria 89 Berlin - Arminia Bielefeld

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg

SC Verl - FC Augsburg

VfB Lübeck - FC St. Pauli

VfB Eichstätt - Hertha BSC

W. Nordhausen - Erzgebirge Aue

VfL Osnabrück - RB Leipzig

1. FC Magdeburg - SC Freiburg

SSV Ulm 1846 - 1. FC Heidenheim

Weitere Termine

2. Runde: 29. Oktober - 30. Oktober 2019

Achtelfinale: 4. Februar - 5. Februar 2020

Viertelfinale: 3. März - 4. März 2020

Halbfinale: 21. April - 22. April 2020

Finale: 23. Mai 2020 in Berlin

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6692837?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F