>

So., 07.07.2019

Der DSC im Trainingslager: ausgelassene Stimmung beim Mannschaftsabend Neuhaus belohnt die Arminen

Gut gelaunte Torschützen: Keanu Staude (rechts) und Jonathan Clauss treffen zum 2:0-Erfolg über den KFC Uerdingen. .

Gut gelaunte Torschützen: Keanu Staude (rechts) und Jonathan Clauss treffen zum 2:0-Erfolg über den KFC Uerdingen. . Foto: Thomas F. Starke

Scheffau (WB). Die Stimmung war ausgelassen bei den Arminen. Zum Abschluss des Trainingslagers in Scheffau gab es einen Mannschaftsabend, auf dem gesungen wurde, es wurde viel gelacht, und das Trainerteam hatte auch den Alkoholkonsum nicht verboten.

»Zwei, drei Bier waren erlaubt«, berichtete Trainer Uwe Neuhaus, der die Bettruhe um eine Stunde (auf Mitternacht) nach hinten verschoben hatte. Sportgeschäftsführer Samir Arabi sprach am Sonntagmorgen von einer »Belohnung für die gute Arbeit« der Spieler in der abgelaufenen Woche. Manch ein Profi ließ auch seine Instagram-Follower live teilhaben und an der guten Stimmung partizipieren. Das musste nicht jedem gefallen. Neuhaus und Arabi sprachen aber von einem hervorragenden Abend für das Gemeinschaftsgefühl. Die Truppe sei nun noch enger zusammengeschweißt. »Besser hätte es nicht sein können.«

Die Woche in Scheffau war nahezu perfekt gelaufen, beide Testspiele wurden zu Null gewonnen, kein Spieler hatte sich schwer verletzt. Am Samstag gab es also genug Anlässe, um ein bisschen zu feiern: Anderson Lucoqui war 22 geworden, die neuen Spieler Fabian Kunze und Agoston Kiss mussten zum Einstand ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis stellen, ebenso die neue Teammanagerin Caroline Klose. Amos Pieper und Jonathan Clauss wurden von ihren »Fans« auch noch zum Singen aufgefordert. Sonntag Abend kehrte die Mannschaft nach Bielefeld zurück.

Arabi hatte schon vor dem Teamabend, direkt nach dem 2:0 im Testspiel gegen den Drittligisten KFC Uerdingen, ein positives Trainingslager-Fazit gezogen. »Wir hatten hervorragende Bedingungen mit sehr guten Trainingseinheiten. Die Jungs haben richtig Gas gegeben und das in den beiden Testspielen bestätigt. Wichtig ist auch immer, dass wir außer ein paar kleinen Blessuren verletzungsfrei durch die Woche gekommen sind«, sagte der 40-Jährige. Mit Blick auf die beiden verdienten Siege (zuvor am Mittwoch 4:0 gegen FK Jablonec) befand Arabi: »Jedes Erfolgserlebnis sollte weiteres Selbstvertrauen geben. Positive Ergebnisse sind wichtig, aber es gibt natürlich immer noch Verbesserungspotenzial.« Es gebe auch keinen Grund für Arroganz. »Wir haben nicht Real Madrid geschlagen«, betonte der Sportgeschäftsführer, der beim Thema Zu- oder Abgänge keinen neuen Stand vermelden konnte. Er werde keine Prognosen abgeben.

Gegen Uerdingen trafen Keanu Staude und Jonathan Clauss zum verdienten Sieg. Beim KFC fehlten der 2014er-Weltmeister Kevin Großkreutz, und Ex-Armine Stefan Aigner. Neuhaus war zufrieden: »Am Ende des Trainingslagers noch mal so eine konzentrierte Leistung hinzulegen, hätte ich nicht unbedingt erwartet.«

Arminia - KFC Uerdingen 2:0 (1:0)

Arminia: Ortega Moreno (46. Kiss) – Kunze, Pieper, Salger (61. Behrendt), Lucoqui (61. Hartherz) – Schütz – Christiansen, Yabo (46. Consbruch) – Owusu, Klos (46. Clauss), Staude (73. Prietl)

Tore: 1:0 Staude (16.), 2:0 Clauss (69.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6760246?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F