>

Do., 25.07.2019

Erneute Ausleihe des Arminia-Stürmers möglich Owusu vor Abschied?

Arminias Stürmer Prince Osei Owusu.

Arminias Stürmer Prince Osei Owusu. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/jen). Schon einmal war Arminia Bielefelds Stürmer Prince Osei Owusu verliehen worden. Nun deutet sich eine Wiederholung an. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen gibt es einige Anfragen für den 22-Jährigen, und der DSC würde sich gegen ein erneutes Leihgeschäft nicht wehren.

In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit war Owusu, der im Sommer 2018 von 1899 Hoffenheim II nach Bielefeld gewechselt war (Vertrag bis 30. Juni 2021), für Drittligist 1860 München am Ball. Die Löwen gelten auch jetzt als Interessent.

Seinen aktuellen Stellenwert bekam Owusu am Mittwochmorgen im DSC-Training vor Augen geführt. Während auf zwei Kleinfeldern jeweils Vier gegen Vier (plus Torhüter) gespielt wurde, gehörte der Stürmer zu einer von Athletiktrainer Reinhard Schnittker angeleiteten Gruppe mit den Rekonvaleszenten Sven Schipplock und Nils Quaschner sowie Patrick Weihrauch (leicht angeschlagen) und Max Christiansen.  Letztgenannter könnte den DSC in Kürze verlassen. Drittligist Waldhof Mannheim würde den Mittelfeldspieler gerne verpflichten, bei Arminia hat er keine Zukunft.

Derweil hat der DSC hat den  Vertrag von Joey Müller um drei Jahre verlängert und ihn für zwei Jahre an den Regionalligisten Wuppertaler SV verliehen. Der 18-jährige Müller ist seit 2011 bei Arminia aktiv und trug in der abgelaufenen Saison als Kapitän der U19 maßgeblich zu deren Bundesliga-Aufstieg bei. Cerruti Siya wechselt mit sofortiger Wirkung zum luxemburgischen Erstligisten FC Differdingen 03. Der 20-Jährige spielte seit 2012 für Arminia.

Frei am heißesten Tag

Die DSC-Profis kämpften am Mittwoch auch mit der Hitze. Zu ihrem Glück ist am Donnerstag, dem vermutlich heißesten Tag, trainingsfrei. Mittelfeldspieler Manuel Prietl ist froh, dass das Spiel gegen den FC St. Pauli am Montagabend angepfiffen wird. »Es ist schon deutlich angenehmer, um 20.30 Uhr zu spielen. Die Spiele am Samstag oder Sonntag Mittag sind schon eine Zumutung«, sagt der Österreicher und ergänzt: »Es ist eine Kopfsache. Man muss viel trinken.« Der laufstärkste Spieler der vergangenen Zweitligasaison prognostiziert, dass er »13 Kilometer in so einer Hitze wohl nicht laufen« werde.

Facebook-Gewinnspiel:

Der Facebook-Post wird geladen

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6802990?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F