Arminia Schüco-Arena landet auf Platz 24, Benteler-Arena des SCP auf Rang 36 – die Top Ten als Fotostrecke
Stadion-Ranking: OWL-Klubs landen im Mittelfeld

Berlin/Bielefeld/Paderborn (WB/cbr). Wie beliebt sind Deutschlands Fußballstadien? Mit dieser Frage hat sich kurz vor dem Anpfiff in der 1. Bundesliga das Verbraucherportal »Testberichte.de« beschäftigt und dabei Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking erstellt. Die Klubs aus Ostwestfalen sichern sich Mittelfeldplätze.

Dienstag, 13.08.2019, 16:33 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 16:42 Uhr
Die Schüco-Arena in Bielefeld ist auf Platz 24 des bundesweiten Stadion-Rankings der 1., 2. und 3. Liga gelandet. Foto: Thomas F. Starke
Die Schüco-Arena in Bielefeld ist auf Platz 24 des bundesweiten Stadion-Rankings der 1., 2. und 3. Liga gelandet. Foto: Thomas F. Starke

Deutschlands beste Fußballstadien

1/12
  • The winner is... der Signal Iduna Park in Dortmund. Beim BVB schätzen die Zuschauer besonders die Gänsehautatmosphäre dank der gelben Wand.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Na, erkannt? Hier hausen “die Eisernen”. Das Stadion An Der Alten Försterei in Köpenick gilt als Kultstätte. Fast schon legendär ist auch das traditionelle Weihnachtssingen. Platz zwei für die Heimat des FC Union Berlin.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Servus! Der “Tempel” des deutschen Rekordmeisters landet auf Platz drei. Bronze für den FC Bayern.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Willkommen im Fohlenstall: Der Borussia-Park in Mönchengladbach, in dem einst auch Mahmoud Dahoud spielte, gehört ebenfalls zu Deutschlands beliebtesten Stadien. Rang vier!

    Foto: Guido Kirchner/dpa
  • Platz fünf im Gesamtranking und Sieger unter den Zweitliga-Spielstätten: Das Rudolf-Harbig-Stadion, Hexenkessel von Dynamo Dresden, ist im Schnitt mit 4,6 Sternen bewertet worden.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Pilgerstätte des Kultklubs vom Kiez: Der FC St. Pauli ist im Millerntor-Stadion beheimatet, das beim Ranking auf Platz sechs landet.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Ab an die Ostsee! Das Ostseestadion des FC Hansa Rostock fasst 29.000 Zuschauer und landet im Ranking auf Platz sieben.

    Foto: dpa
  • Der “Löwenkäfig”: Im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße in München spielt allerdings nicht nur 1860 München sondern auch die Reserve des Ortsrivalen FC Bayern München. Platz acht!

    Foto: dpa
  • Blau und weiß, ja so ist der Himmel nur... Hier singt, spielt, feiert und trauert Königsblau: Die Veltins-Arena des FC Schalke 04 ist mit 4,5 Sternen bei 18.227 Bewertungen auf Platz neun gelandet.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Berlin, Berlin... Das Olympiastadion mit seiner charakteristischen blauen Laufbahn beheimatet eine “alte Dame”, Die Heimat von Hertha BSC Berlin landet bei 15.929 Bewertungen mit 4,5 Sternen noch in den Top Ten.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Herzlich willkommen in Ostwestfalen! Die Schüco-Arena von Arminia Bielefeld landet im Gesamtranking auf dem 24. Platz. 2478 Rezensionen haben für einen Durschnittswert des DSC-Tempels von 4,4 Sternen gesorgt.

    Foto: Thomas F. Starke
  • Bundesliga in der Benteler-Arena: Die 15.000 Zuschauer fassende Spielstätte des SC Paderborn ist mit 1391 Rezensionen in das bundesweite Ranking eingeflossen. Mit 4,3 Sternen im Schnitt springt dabei Platz 36 heraus.

    Foto: Jörn Hannemann

Demnach ist die Schüco-Arena von Arminia Bielefeld auf Rang 24 gelandet, was im Zweitliga-Vergleich den achten Platz bedeutet. Die Benteler-Arena von Bundesliga-Paderborn findet man auf Platz 36. Auf dem Siegertreppchen hat sich mit dem Signal Iduna Park in Dortmund zugleich auch das größte Stadion in Deutschland wiedergefunden. Das Verbraucherportal, das sich als größtes deutsches Onlineportal für professionelle Warentests bezeichnet, hat gut 240.000 Online-Rezensionen zu 55 Fußballstadion aus der 1., 2. und 3. Bundesliga mit den insgesamt 56 Vereinen ausgewertet. 55 Arenen deshalb, da im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße zwei Drittligisten beheimatet (TSV 1860 München und Bayern München II) sind.

Bewertet wurde nach einem Sterneprinzip, maximal fünf Sterne konnte man abgeben. Bei gleichem Bewertungsschnitt wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet – je mehr, desto besser. Für die Schüco-Arena in Bielefeld, die ein Fassungsvermögen von 26.515 Zuschauern hat, bezieht sich »Testberichte.de« auf 2478 abgegebene Rezensionen. Das Stadion von Arminia erreicht damit eine Durchschnitts-Bewertung von 4,4 Sternen. Für die Arena des ostwestfälischen Erstligisten SC Paderborn, in das 15.000 Besucher passen, sind 1391 Rezensionen mit ins Ranking eingeflossen. Damit landet der SCP bei einer Durchschnitts-Bewertung von 4,3 Sternen auf Platz 36.

Gänsehaut-Atmosphäre durch »gelbe Wand«

Das Zuhause von Borussia Dortmund ist laut Besuchermeinung (4,7 Sterne von möglichen 5) bei 20.000 Bewertungen nicht nur die größte, sondern auch die beliebteste Arena. Die Zuschauer schätzen besonders die Gänsehaut-Atmosphäre dank der »gelben Wand« sowie die Stadion-Tour, aber auch die Sauberkeit der sanitären Anlagen, das freundliche Personal und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Auf Platz zwei liegt mit ebenfalls 4,7 Sternen bei rund 3.000 Online-Rezensionen das Stadion An Der Alten Försterei in Berlin-Köpenick. Das Wohnzimmer des 1. FC Union Berlin wird besonders wegen seines familiären Ambientes und der guten Akustik sowie der Nähe zum Spielfeld gelobt.

Schlusslicht Preußen: marode und baufällig

Mit einem Bewertungsdurchschnitt von 4,6 bei der Rekordzahl von mehr als 35.000 Bewertungen belegt die Münchner Allianz Arena des Rekordmeisters Bayern München den dritten Platz. Beim »Schlauchboot« loben die Fans neben der tollen Atmosphäre vor allem die gut organisierten Stadion-Touren, darüber hinaus die gute Anbindung an den Nahverkehr und das freundliche Personal.

Schlusslichter sind die Stadien der Vereine in Würzburg, Wiesbaden und Münster. Den Spielort des SC Preußen Münster beschreiben viele als marode und baufällig. Kritisiert werden auch lange Schlangen, provisorische Toiletten (Dixie-Klos) und zu teures Bier; außerdem das fehlende Dach über dem Gästeblock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6847195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
RKI dringt auf Senken der Fallzahlen - Sorgen um Pflegeheime
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker