Zweitligist unterstützt Marketing-Kampagne der Stadt
Bielefeld-Beweis: Arminia stellt Kaderplatz in Aussicht

Bielefeld (WB/hf). Einmal als Fußball-Laie oder Hobby-Kicker für den DSC Arminia Bielefeld auflaufen? Uwe Neuhaus vergibt einen Kaderplatz für das Heimspiel gegen Greuther Fürth. Doch die Sache hat einen Haken.

Mittwoch, 28.08.2019, 16:31 Uhr aktualisiert: 28.08.2019, 17:06 Uhr
Arminias Pressesprecher Daniel Mucha (links) und Trainer Uwe Neuhaus. Foto: Thomas F. Starke
Arminias Pressesprecher Daniel Mucha (links) und Trainer Uwe Neuhaus. Foto: Thomas F. Starke

»Derjenige, der es schafft uns zu beweisen, dass es Bielefeld nicht gibt, bekommt einen Kaderplatz in unserer Mannschaft«, sagt Uwe Neuhaus in einem Video , das der DSC auf seinen Social-Media-Kanälen verbreitet. Damit unterstützt der Verein den Marketing-Coup der Stadt Bielefeld.

Darum geht’s: Wer wissenschaftlich nachprüfbar beweisen kann, dass es Bielefeld gar nicht gibt, wie die Verschwörungs-Theoretiker behaupten, bekommt ein Preisgeld in Höhe von einer Million Euro. Teilnehmen kann jeder. Bis zum 4. September 2019, können die Beweise für die Nicht-Existenz Bielefelds vorgelegt werden. Infos zu #Bielefeldmillion gibt es unter www.bielefeldmillion.de .

Bisher hat die Stadtmarketing-Kampagne Schlagzeilen von USA über Kloster Dalheim bis nach Australien gemacht .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6882434?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Türkei teilweise auf
Ein Mann geht an einem leeren Strand in Antalya entlang. Die Bundesregierung hat die Reisewarnung für die Türkei teilweise aufgehoben.
Nachrichten-Ticker