>

Fr., 30.08.2019

Wegen der langen Ausfallzeit: Arminias Trainer sieht Handlungsbedarf Neuhaus fordert Behrendt-Ersatz

DSC-Trainer Uwe Neuhaus

DSC-Trainer Uwe Neuhaus Foto: Starke

Von Dirk Schuster

Bielefeld (WB). Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus wünscht sich einen Ersatz für den am Knie verletzten Brian Behrendt. Das hat der 59-Jährige vor der Zweitliga-Heimpartie gegen Greuther Fürth (Samstag, 13 Uhr, Schüco-Arena) betont.

»Als ich im Dezember nach Bielefeld gekommen bin, hatten wir auch nur drei Innenverteidiger. Damals hatte ich in der Winterpause gesagt, wir müssen vorbeugen. Und das ist auch jetzt meine Meinung«, erklärte Neuhaus. Im Winter verpflichteten die Arminen dann Amos Pieper von Borussia Dortmund II, der Behrendt gegen Fürth ersetzen wird. Behrendt fällt wegen eines Kreuzbandrisses, den er sich beim 3:1 in Regensburg zuzog, viele Monate aus. Mit einer Rückkehr ist erst im Frühjahr 2020 zu rechnen.

Auf die Frage, ob eine Verstärkung oder ein Backup kommen wird, antwortete Neuhaus: »Über das Anforderungsprofil reden wir intern. Aber wir haben ja auch nicht mehr so viel Zeit«. Es wird wohl eher ein Backup werden.

Markt sondiert

Dass ein potenzieller Neuzugang es noch kurzfristig in den Kader für das Fürth-Spiel schaffen könnte, sei aber »ausgeschlossen«, wie der Coach erklärte. Das Transferfenster schließt am Montag, 2. September. Anschließend könnten nur noch vertragslose Spieler verpflichtet werden.

Samir Arabi sondiert seit Tagen den Markt. Wiederholt erklärte der Sport-Geschäftsführer: »Wir werden niemanden holen, nur um vier nominelle Innenverteidiger im Kader zu haben. Wenn wir jemanden holen, muss die Verpflichtung wirklich Sinn machen.«

Pieper (21) steht gegen Fürth vor seinem insgesamt fünften Zweitliga-Starteinsatz für den DSC. Bislang war auf ihn stets Verlass.

»Wir hatten schon auf mehr Unterstützung gehofft«

Verlassen können die Arminen sich auch auf ihre Fans. Diejenigen, die kommen, unterstützen das Team lautstark. Jedoch erwarten die Ostwestfalen wie schon vor zwei Wochen gegen Aue auch am Samstag erneut nur gut 15.000 Besucher (250 davon aus Franken) – und das trotz des Sprungs auf Platz zwei. »Ein kleines bisschen verwundert es mich, dass wohl nicht viel mehr kommen werden. Wir hatten schon auf mehr Unterstützung gehofft«, sagte Neuhaus: »Es muss eines unserer Ziele bleiben, das Stadion Stück für Stück voller zu bekommen.«

An der Ausgangslage vor der Partie gegen den Liga-Sechsten findet der Trainer dennoch Gefallen: »Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich mir die Tabelle nicht anschaue.«

Während Tom Schütz (Wade) und Nils Seufert (Oberschenkel) ausfallen, steht Außenverteidiger Cedric Brunner nach auskurierter Schulterverletzung vor der Rückkehr in den Kader.

Kommentare

Recht hat er

Ich finde es richtig, dass Herr Neuhaus den Wunsch auf Ersatz für Behrend öffentlich kommuniziert. So kann wenigstens hinterher keiner behaupten, man habe es nicht gewußt. Im Forum der NW wird Neuhaus dafür kritisiert, dass er sich mehr Zuschauerresonanz wünscht. Ich glaube, verstehen muss man die Kritiker nicht. Árminia ist z.Zt.in der Lage, den Zuschauern etwas zu bieten, Das könnte man schon durch einen Stadionbesuch honorieren. Allerdings weiß man nicht, wie viele Menschen sich die Spiele live im Fernsehen anschauen. Wenn das mehr reizt, als auf die Alm zu pilgern, sollte sich der Verein mal die Frage stellen, warum dass so ist. Attraktivität läßt sich immer steigern. Man sollte aber schon Ideen haben und nicht erzkonservativ an dem festhalten, was immer schon galt. Die Zeiten haben sich halt geändert und die Menschen sind es mittlerweile gewohnt, rundherum bespaßt zu werden. Fußball muss zum Fest und nicht nur zu einem Ereignis werden. Schönen Gruß an die Vereinsführung, die offenbar den Schlaf des Gerechten bevorzugt..

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6885279?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F