Nach dem Horrorcrash im Mai gegen Paderborn: Armine hat »eine Gedächtnislücke von zwei bis drei Minuten«
On the road again: der »DSC Drive« mit Cédric Brunner

Bielefeld (WB). Wir haben mal wieder ein Ründchen um den Block gedreht. Unser Co-Pilot diesmal: Cédric Brunner. In Folge drei unseres »DSC Drive« spricht Arminias Abwehrspieler ausführlich über seine schlimme Schulterverletzung, die er sich Anfang Mai im Zweitliga-Derby gegen Paderborn zuzog.

Donnerstag, 26.09.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 08:48 Uhr
Startklar für den dritten »DSC Drive«: Arminia-Profi Cédric Brunner mit Redakteur Dirk Schuster. Foto: Sebastian Bauer
Startklar für den dritten »DSC Drive«: Arminia-Profi Cédric Brunner mit Redakteur Dirk Schuster. Foto: Sebastian Bauer

Mehr als vier Monate später ist Brunner nun wieder bereit. Beim 5:2 zuletzt in Wiesbaden gab der 25-Jährige sein Comeback. Sein großes Ziel ist ein Starteinsatz beim Pokal-Hit gegen Schalke (Dienstag, 29. Oktober). »Vorher müsste ich aber ein, zwei Spiele gemacht haben, sonst wird’s ein bisschen hart«, fürchtet Brunner. Bei unserem Interview auf Rädern erklärt der Schweizer auch, warum er auf die Zusammenarbeit mit einem Psychologen setzt, was ihn an der Tour de France fasziniert. Und warum er seiner Mutter den Link zum Video lieber nicht schicken will.

Die bisherigen Folgen:

»DSC Drive« mit Mittelfeldspieler Marcel Hartel

»DSC Drive« mit Mittelfeldspieler Reinhold Yabo

Hier der komplette »DSC Drive«:

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6952906?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker