>

Di., 24.09.2019

An vier Toren in Wiesbaden beteiligt: Marcel Hartel prägt Arminias Spiel Regisseur, Ballkünstler, Laufwunder

Spielgestalter im Mittelfeld: Marcel Hartel (links) ist in kürzester Zeit zu einem wichtigen Faktor beim DSC geworden.

Spielgestalter im Mittelfeld: Marcel Hartel (links) ist in kürzester Zeit zu einem wichtigen Faktor beim DSC geworden. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld/Wiesbaden (WB). Erst Ende Juli verpflichtete Arminia Bielefeld Marcel Hartel von Bundesligaaufsteiger Union Berlin. Keine zwei Monate später ist der 23-Jährige nicht mehr aus dem DSC-Spiel wegzudenken.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Mittelfeldspieler zum wichtigen Regisseur beim Zweitligisten entwickelt. Wenn es noch eines Belegs von Hartels fußballerischen Fähigkeiten bedurfte, lieferte er diesen am Samstag beim 5:2-Sieg in Wiesbaden gleich in vierfacher Ausfertigung. An vier von fünf Treffern war der Strippenzieher direkt beteiligt. Cebio Soukou legte er den Ball vor dessen 1:1 auf. Mit einem Chip leitete Hartel dann das 2:1 von Fabian Klos ein. Vor dem 4:1 zirkelte er den Ball auf den Kopf von Andreas Voglsammer, um schließlich Klos’ Treffer zum 5:2 mit einem Pass in die Tiefe vorzubereiten. Die Belohnung für Hartel neben den drei Punkten: Das Fachmagazin Kicker wählte Arminias Spielgestalter zum Spieler des Spieltags.

Hartel hat sich in Bielefeld schnell integriert

Nach Hartels beeindruckender Darbietung stellte auch Sportgeschäftsführer Samir Arabi fest: »Marcel ist sicher ein Mosaiksteinchen, wieso wir uns noch einmal weiterentwickeln konnten. Es ist schön zu sehen, dass er sich so schnell integriert hat.« Schon Anfang September hatte Arabi im WESTFALEN-BLATT gesagt: »Marcel drückt nicht nur fußballerisch unserem Spiel einen Stempel auf. Er ist nicht nur ein Feingeist, der auf die Bälle wartet, sondern er investiert auch viel für die Mannschaft. Für unser Spiel ist das gut und wichtig.«

Was Arabi meinte: Nicht nur als Vorbereiter und Ballkünstler überzeugt Hartel bislang. Der schmächtige Mittelfeldmann ist sich auch für keinen Weg zu schade. Gegen Wiesbaden legte Marcel Hartel erneut die größte Distanz aller Arminen zurück. 12,85 Kilometer lief der DSC-Profi und damit sogar noch 1,5 Kilometer mehr als Manuel Prietl (11,3 km).

Beim DSC kommt der Neue im Mittelfeldzentrum zum Einsatz

Diese Kombination aus Regiefähigkeiten, Laufleistung und Zweikampfstärke fehlte den Bielefeldern in den vergangenen Jahren. Deshalb hat auch Hartel in kurzer Zeit geholfen, den DSC auf ein noch besseres Niveau zu heben.

Das liegt insbesondere an der Rolle, die Hartel beim DSC einnimmt. Im Gegensatz zu seinem Ex-Klub Union Berlin kommt der Armine bei den Bielefeldern im Mittelfeldzentrum zum Einsatz. Eine Art Wohlfühloase für den Neuzugang, in der er seine Fähigkeiten umso besser abrufen kann als auf der offensiven Außenbahn, wo bei Union seine angestammte Position war.

Über sich selbst wollte der Spielgestalter in Wiesbaden nicht zu viel reden. Sein starker Chipball vor dem 2:1 hatte es aber auch dem Ausführenden selbst angetan: »Es hat perfekt funktioniert, das freut mich natürlich.« Ansonsten lobte er vielmehr das Gesamtkonstrukt Arminia – und das durchaus forsch: »Wenn man sieht, was wir für eine Mannschaft haben, das ist sehr stark für die 2. Liga. Wir haben den Anspruch, da oben dranzubleiben, da oben mitzuspielen.«

Arabi: »Hartel ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung«

Was Marcel Hartel bislang ablieferte, hat bereits einen prägenden Eindruck hinterlassen. Samir Arabi ist davon überzeugt, dass Verein und Fans noch mehr erwarten können: »Man muss festhalten, dass Marcel sicher noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist.«

Übrigens: Durch das 5:2 steht der DSC nun bei vier Siegen und drei Unentschieden. Besser war die Startbilanz in der 2. Liga nur einmal – in der Spielzeit 1995/96 mit fünf Siegen und zwei Remis.

Kommentare

Au Backe...

....ja,ja in 8 Jahren Standgas vergisst man glatt die mindestens 2 Momente wo der Motor fast aus zu gehen drohte.Danke nochmals an Gerry Weber,der helfend zur Seite stand.Von dem eigenen Spielerverkäufen war der DSC nicht einmal in der Lage eigenes Kapital zu generieren.GROSSE AUSNAHME mit Norbert Meiers Wechsel kam etwas Geld in die Kasse...da schlummer mal schön weiter auf der Standspur und sage zusätzlich DANKE NOCHMALS zur Hilfe von AUSSEN.Wie viel Geld hat der Krösche in 2 Jahren mit Fachwissen für den SCP rein geholt?

Vorbild Paderborn???

Block1, hört sich gut an, machen wir es wie Paderborn. Lasst uns in die 4. Liga absteigen, natürlich mit Vollgas auf der Überholspur. Standgas war ja gestern. Dann hoffen wir darauf, dass ein Oligarch den Bock auf Fußball verliert und wir zum Leben wiedererweckt werden. Schnell und ohne Geld ein paar Talente holen und zweimal aufsteigen, natürlich wieder auf der Überholspur, zwischendurch zum wiederholten Male Fantheater provozieren und sogar eine Zusammenarbeit mit einem Club anstreben, der in Fußballkreisen gehasst wird. Kein Problem. Alles planbar, passiert schließlich jedes Jahr dreimal. Lass mal gut sein, ist nämlich alles nicht so leicht bei 50 Vereinen, die ständig und unbedingt in den Profifußball wollen. Bevor wieder diverse Reifen platzen, fahre ich mit Arminia lieber gemütlich auf der rechten Fahrspur und schaue mir die Landschaft und wieder richtig guten Fußball an. Und wenn dieser Weg weiter nach oben führt, freue ich mich. Alles andere halte ich für realitätsfern.

Genau...

Wie es wesentlich schneller hätte gehen können hat uns ja der Nachbar gezeigt in den letzten Jahren,aber wem schreibe ich das...?Standgas ist für Manche schon zu schnell und für Andere ausreichend.

Power Ernst war einmal ...

Startrekord von 1995? Stimmt, gegen Startruppen wie VfB Leipzig, Unterhaching, Jena, Chemnitz, Lübeck, Zwickau, Waldhof, Fortuna Köln und Meppen. Bis uns am 8. Spieltag Wattenscheid 09 die Grenzen aufgezeigt hat. Watten Sch... Mit Fritz Walter, Thomas v. Heesen, Armin Eck, Jockel Bode. Diese Zeiten des ungedeckten Blankoschecks will doch niemand mehr, haben sie uns (unter anderem) 8 Jahre Standgas wider Willen eingebrockt.

Ernsthaft...

8 Jahre Standgas fahren hinterlässt Spuren...Wie schön das der Startrekord von meinem Ernst immer noch Bestand hat...aus dem Jahr 95/96.Wirklich,da fällt diese Saison schon aus der Reihe... Respekt.

Glatte 1 für diese Transferperiode

Marcel Hartel ist ein echter Top-Transfer. Spieler zu holen, die woanders nicht auf ihren besten Positionen spielen dürfen, ist keine schlechte Strategie. Auch ansonsten hat Arabi einen sehr guten Job gemacht in diesem Sommer. Soukou und Nilsson dürfen auch als echte Verstärkungen gelten. Perez macht auf den ersten Blick auch einen guten Eindruck und das als Last-Minute-Nottransfer. Vielleicht der erste Transfer eines schon älteren Profis, der Arabi gut gelungen ist. Warten wir es ab.
Kritisch anzumerken ist allerdings, dass die Abwehr jahrelang eine Baustelle war und teilweise noch ist. Zudem gibt es nach wie vor keinen jungen hungrigen Herausforderer für die Platzhirsche Klos und Vogl. Es gibt also noch genug zu optimieren im Kader und keinen Grund zu selbstgefällig zu werden.

Blinde Berliner

Wenn man den Marcel Hartel spielen sieht, frage ich mich, warum Union einen solchen Fußballer ziehen lässt. Weiterhin frage ich mich, wo die lobenden Stimmen für diesen Transfer bleiben. Abtauchen mag ja ganz nett sein, Meckern auch. Aber wenn Marcel Hartel nach eigenem Bekunden unbedingt zu Arminia wollte, schließe ich daraus, dass wir uns wieder sehen lassen können. Arminia macht wieder richtig Spaß. Wer es immer noch nicht glauben will, sollte sein gesponsortes SKY-Abo nutzen und auf Dritte hören: demnach haben wir einen Kader, der seit Jahren schlau verstärkt wurde. Sehe ich auch so. Eine Vorstandsbremse sehe ich dagegen nicht, was auch immer das sein mag.

7 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954430?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F