>

Fr., 04.10.2019

Arminia-PK vor dem Montagsspiel in Osnabrück - Thioune lobt den DSC Neuhaus: Wollen auch ohne Klos gewinnen

DSC-Trainer Uwe Neuhaus muss am Montagabend auf den gesperrten Fabian Klos verzichten.

DSC-Trainer Uwe Neuhaus muss am Montagabend auf den gesperrten Fabian Klos verzichten. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld tritt im zweiten Montagsspiel dieser Saison beim VfL Osnabrück an. Zum Derby an der Bremer Brücke erwarten die Bielefelder etwa 2500 Fans ihrer Mannschaft in einem ausverkauften Stadion. In der Pressekonferenz am Freitagmittag sagte DSC-Trainer Uwe Neuhaus, er freue sich auf ein Spiel in einer heißen Atmosphäre. Wie der 59-Jährige seinen Topstürmer Fabian Klos (gesperrt) ersetzen will, wollte er nicht verraten.

Dass Andreas Voglsammer aber von links in die Sturmzentrale rücke, sei die logische Variante. Generell gebe es aber gerade in der Offensive viele Alternativen. Der Aufsteiger aus Osnabrück lobte Neuhaus so: »Sie können jedem Gegner in der Liga gefährlich werden.«

Sein Gegenüber, VfL-Trainer Daniel Thioune, hatte auch einige warme Worte für die Arminen übrig. »Wir freuen uns riesig auf diese Aufgabe«, sagte Thioune am Freitag: »Wir wissen aber, dass wir gegen die beste Zweitliga-Mannschaft spielen werden. Das mag sich komisch anhören. Aber für mich sind Stuttgart, Hamburg, Nürnberg und Hannover weiter gefühlte Erstliga-Mannschaften.«

Die Pressekonferenz im Video:

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978734?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F