>

Do., 10.10.2019

Arminia spielt bei Ligarivale Hannover – Praxis für Schipplock und Co. Test auf Wettkampfniveau

Am 14. September trafen Arminia mit Tom Schütz (links) und Hannover mit Marcel Franke in der 2. Liga aufeinander.

Am 14. September trafen Arminia mit Tom Schütz (links) und Hannover mit Marcel Franke in der 2. Liga aufeinander. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld/Hannover (WB/jen/dpa). Solche Testspiele sind eher selten: Mitten in der Saison treffen mit Arminia Bielefeld und Hannover 96 an diesem Donnerstag zwei Mannschaften aus der selben Liga aufeinander. Die beiden Zweitligisten spielen um 18 Uhr im Eilenriedestadion in Hannover gegeneinander. Am 14. September erst hatte der DSC das Ligaspiel bei 96 mit 2:0 gewonnen.

Arminias Trainer Uwe Neuhaus erklärt, wie es zu diesem Testspiel kam: »Wir haben bewusst einen Gegner aus der selben Spielklasse gewählt, weil es für uns wichtig ist, einen Wettkampf auf hohem Niveau zu bestreiten. Denn wir haben einige Spieler, die lange verletzt waren und nicht wissen, wo sie stehen.« Neuhaus wird folglich viele Akteure zum Einsatz kommen lassen, die zuletzt wenig Spielpraxis hatten – ob aus Verletzungsgründen oder weil sie in den Ligaspielen nicht zum Stamm gehörten.

Verletzte beim DSC

Die lange verletzten Sven Schipplock, Patrick Weihrauch und Nils Seufert sollen in Hannover ebenso spielen wie zum Beispiel Fabian Kunze, Anderson Lucoqui (beide bisher keine Zweitligaminute) oder auch Tom Schütz. Der Mittelfeldspieler musste am Mittwoch allerdings das Training wegen eines steifen Nackens ausfallen lassen. Ebenfalls nicht dabei waren Fabian Klos (privater Termin), Jonathan Clauss (leichte Zerrung) und Jomaine Consbruch. Der Youngster fällt aufgrund eines Innenbandanrisses vorerst aus. Ein Einsatz von Alex Perez im Testspiel käme nach Adduktorenproblemen wohl zu früh.

Natürlich auch nicht dabei sind die Bielefelder Nationalspieler. Joan Simun Edmundsson tritt mit den Färöern zu zwei EM-Qualifikationsspielen an: Samstag (18 Uhr) gegen Rumänien und am Dienstag (20.45) gegen Malta. Cebio Soukou bestreitet mit dem Benin am Sonntag ein Freundschaftsspiel gegen Guinea-Bissau. Agoston Kiss, dritter Torwart beim DSC, weilt bei Ungarns U19-Nationalmannschaft.

Fehler eingeräumt

Unterdessen hat Hannovers Mehrheitsgesellschafter Martin Kind im Zusammenhang mit der negativen sportlichen Entwicklung des Bundesliga-Absteigers eigene Fehler eingeräumt. »Ich habe viele Fehlentscheidungen getroffen, aber natürlich nicht bewusst«, wird der 75-Jährige vom »Sportbuzzer« zitiert. Er habe daraus gelernt, was auch Sportdirektor Jan Schlaudraff zu spüren bekomme. »Jan ist ein Opfer meines Lernprozesses der letzten beiden Jahre«, sagte Kind. Der frühere Profi Schlaudraff bekomme »klare Vorgaben«. Die 96er stehen derzeit nur auf dem elften Platz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990455?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F