Arminia und 39-Jähriger sind bestrebt, eine Lösung zu finden
Auch Co-Trainer Hille soll bleiben

Bielefeld (WB/dis). Mit der Verlängerung der ursprünglich am Saisonende auslaufenden Verträge von Chefcoach Uwe Neuhaus und Assistent Peter Nemeth bis Juni 2022 untermauerte der DSC Arminia unlängst seinen Anspruch auf Kontinuität.

Dienstag, 17.12.2019, 11:47 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 11:50 Uhr
Sebastian Hille (links), Co-Trainer bei Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke
Sebastian Hille (links), Co-Trainer bei Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Einzig der Kontrakt des anderen Co-Trainers, Sebastian Hille, wurde (noch) nicht verlängert. Auch sein Arbeitspapier endet im Juni 2020. Sportgeschäftsführer Samir Arabi erklärt: „Wir wollen, Sebastian will, und auch Uwe Neuhaus will – wir sind bestrebt, eine Lösung zu finden.“

Das Trainingslager im Januar könnte Arabi zufolge eine gute Gelegenheit bieten, um Nägel mit Köpfen zu machen und auch Hilles Vertrag zu verlängern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7138484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker