Auch die Arminen Hartel und Prietl in Kicker-Rangliste vorne
Noch zweimal herausragend

Bielefeld (WB/jen). Nach Torwart Stefan Ortega Moreno (27) und Innenverteidiger Joakim Nilsson (25) wurden nun auch Arminia Bielefelds Mittelfeldspieler Marcel Hartel (23) und Manuel Prietl (28) auf ihren Positionen vom Kicker Sportmagazin zu den besten Profis der Zweitligahinrunde gekürt.

Dienstag, 07.01.2020, 06:09 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 08:28 Uhr
Ballkünstler: Arminias Marcel Hartel. Foto: Thomas F. Starke
Ballkünstler: Arminias Marcel Hartel. Foto: Thomas F. Starke

In der so genannten Rangliste des deutschen Fußballs führt Prietl das defensive Mittelfeld ebenso an wie Hartel im offensiven Mittelfeld. Beide sind in der Kategorie „Herausragend“ führend.

Ins Blickfeld des offensiven Mittelfelds hat es auch DSC-Profi Joan Simun Edmundsson (28) geschafft. In der Rangliste der defensiven Außenbahn heißen die Gewinner indes Tim Leibold (26, Hamburger SV) und Felix Agu (20, VfL Osnabrück). Die Arminen Cedric Brunner (25, Rechtsverteidiger) und Florian Hartherz (26, Linksverteidiger) sind im Blickfeld.

Hartel Kopf-an-Kopf mit Möller Daehli

Marcel Hartel hat laut Kicker ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Mats Möller Daehli (24) knapp für sich entschieden. Der Norweger hat dem FC St. Pauli am Wochenende den Rücken gekehrt und ist für eine Ablösesumme von etwa drei Millionen Euro zum belgischen Spitzenklub KRC Genk gewechselt. Für noch deutlich viel mehr Geld hat Arminias Rivale im Aufstiegskampf, der VfB Stuttgart, Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar an Bundesligist Hertha BSC abgegeben. Der Hauptstadtklub soll zehn Millionen Euro bezahlt haben.

DSC-Trainer Uwe Neuhaus nimmt alle Aktivitäten der Konkurrenz gelassen zur Kenntnis. „Ich lese das natürlich auch. Aber auf das, was die anderen machen, haben wir keinen Einfluss“, sagt der 60-jährige Coach des Tabellenführers. Neuhaus geht davon aus, dass speziell Stuttgart als Tabellendritter noch einige Transfers tätigen wird. Schließlich ist der Aufstieg für die Schwaben nahezu alternativlos.

Aber auch für den Hamburger SV, derzeit Tabellenzweiter, wäre ein weiteres Zweitligajahr kaum darstellbar. Trainer Dieter Hecking wollte daran beim Trainingsauftakt am Montag keine Zweifel aufkommen lassen. „Unsere Zielsetzung haben wir klar formuliert, die brauchen wir nicht ständig zu wiederholen”, sagte Hecking auf entsprechende Nachfragen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175700?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker