>

Di., 07.01.2020

DSC bestätigt Verpflichtung des Torhüters von AIK Solna – 22-Jähriger unterschreibt bis zum 30. Juni 2023 Fix! Arminia holt Oscar Linnér aus Schweden

Der schwedische Torwart Oscar Linnér ist von Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld verpflichtet worden.

Der schwedische Torwart Oscar Linnér ist von Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld verpflichtet worden. Foto: imago

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld hat Torwart Oscar Linnér verpflichtet. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen absolvierte der 22-Jährige am Dienstag einen Medizincheck beim Zweitligisten, am Nachmittag bestätigte der Klub dann den Transfer.

Mit „Välkommen till Bielefeld, Oscar Linnér!“ begrüßte der DSC den zwei Meter großen Schlussmann auf seiner Homepage. Linnér, in den letzten drei Jahren Stammtorhüter beim Erstligisten AIK Solna in Stockholm, hat demnach bei Arminia einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.

Der Schwede ist bereits am Montagabend nach Bielefeld gereist. In Schweden wird der Nachwuchsmann als zukünftiger Nationaltorwart seines Landes gehandelt. Ein A-Länderspiel hat der Schwede bereits bestritten. Dazu sammelte Linnér Erfahrung in 20 Europapokalpartien.

Arabi: „Flexibler“ auf der Torwart-Position

„Oscar ist ein junger Torhüter, der bereits über viel Erfahrung verfügt und in den letzten Jahren auch auf internationaler Ebene Spielpraxis gesammelt hatte. Wir sind davon überzeugt, dass er uns mit seiner hohen Qualität auf dieser Position flexibler macht, so dass wir auf jede Situation bestens vorbereitet sind“, sagte Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

Beim DSC hat der Schwede einen Vertrag für dreieinhalb Jahre unterschrieben. Weil Oscar Linnérs Kontrakt bei AIK Solna noch bis zum Ende des Jahres läuft, müssen die Arminen eine Ablösesumme im niedrigen sechsstelligen Bereich nach Stockholm überweisen. Neben Arminia Bielefeld sollen weitere Klubs aus dem Ausland an Linnér, dessen Marktwert beim Portal Transfermarkt auf 1,5 Millionen Euro geschätzt wird, interessiert gewesen sein.

DSC stellt sich vorausschauend auf

Arminia stellt sich mit der Linnér-Verpflichtung auf der Torhüter-Position vorausschauend auf. Sollten die Verhandlungen mit Stammkeeper Stefan Ortega Moreno über eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrags doch noch scheitern, hätte der DSC die neue Nummer eins für die kommende Saison bereits sicher unter Vertrag. Sollte Ortega verlängern, wären die Bielefelder im Fall eines Bundesligaaufstiegs zwischen den Pfosten mit Ortega Moreno und Linnér schon jetzt erstligareif besetzt, was erst Recht im Fall des Zweitligaverbleibs gilt.

Ein Linnér-Kenner ist Marco Kostmann. Der Torwart-Trainer des DSC Arminia erklärte: „Oscar ist ein talentierter und beweglicher Torwart. Ich verfolge seinen Weg und seine Entwicklung schon seit mehreren Jahren. Wir freuen uns, dass Oscar sich uns anschließt und unser Torhüter-Team komplettiert.“

Nicht ausgeschlossen ist mit der Linnér-Verpflichtung, dass sich mindestens einer der beiden Ersatztorhüter Philipp Klewin und Agoston Kiss bereits im Winter vom DSC verabschiedet.

 

 

Kommentare

Donnerschlag...

Endlich mal ein Torwart mit Torwartgröße im Tor... Geschätzte 4,50 m Spannweite lässt einen träumen von Unbezwingbarkeit.Das wird ja nen richtiger Schwedenriegel hinten drin.Mir macht das Spaß,die Skandinavier sind hier ja gute Tradition.Guter und wichtiger Transfer...Skol.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175812?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F