U19-Nationalspieler hat schon am Donnerstag beim DSC mittrainiert – Vertrag bis 2023
Nachwuchsstürmer Müller aus Köln verpflichtet

Bielefeld (WB/paul). Arminia Bielefeld hat nach der Verpflichtung von Oscar Linnér zum zweiten Mal auf dem Winter-Transfermarkt zugeschlagen: Der 18-jährige Sebastian Müller wechselt von der U19 des 1. FC Köln zum DSC.

Donnerstag, 09.01.2020, 10:03 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 17:30 Uhr
Neuzugang Sebastian Müller hat bereits am Donnerstag bei Arminia Bielefeld auf dem Gelände an der Friedrich-Hagemann-Straße mittrainiert. Foto: Thomas F. Starke
Neuzugang Sebastian Müller hat bereits am Donnerstag bei Arminia Bielefeld auf dem Gelände an der Friedrich-Hagemann-Straße mittrainiert. Foto: Thomas F. Starke

Müller, der im Aufgebot der deutschen U19-Nationalmannschaft steht, hat in Bielefeld einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und erhält die Rückennummer 13. Der Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga bekommt einen treffsicheren Nachwuchsstürmer dazu: In der Hinrunde erzielte Müller 13 Tore in 14 Partien für die U19 des „Effzeh“.

„Wir wollen ihn an die Herausforderungen und Anforderungen im Profi-Bereich heranführen. Dazu kann Bastian in dieser Saison auch noch in der Junioren-Bundesliga Spielpraxis sammeln kann“, wird DSC-Sportchef Samir Arabi zitiert.

Schon am Donnerstag mittrainiert

Trainer Uwe Neuhaus bescheinigt dem Nachwuchsstürmer eine aussichtsreiche Perspektive: „Das ist ein Wechsel für die Zukunft. Für sein Alter besticht er aber schon jetzt mit einer cleveren Zweikampfführung, Geradlinigkeit und Zielstrebigkeit.“

Sebastian Müller, der am Donnerstag bereits mit der Mannschaft trainierte und auch in das Trainingslager nach Spanien am Sonntag reisen wird, sagt: „Ich habe mich in den Gesprächen mit Samir Arabi und Uwe Neuhaus sehr wohlgefühlt, ebenso mit der Perspektive, die mir dabei aufgezeigt wurde. Ich habe sofort gespürt, dass Arminia Bielefeld der richtige Schritt für mich ist.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180003?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker