Geschäftsführer beim Thema Aufstieg entspannt – Keine Bestätigung bei Laursen
Arabi: Wir posaunen nichts hinaus

Benidorm (WB/jen). Vor zwölf Monaten wurden in Benidorm die Grundlagen gelegt für ein herausragendes Jahr 2019 von Arminia Bielefeld (65 Punkte in 34 Spielen). Nicht von ungefähr hat Sport-Geschäftsführer Samir Arabi keinen Grund gesehen, in diesem Jahr ein anderes Trainingslager zu buchen.

Mittwoch, 15.01.2020, 09:01 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 09:18 Uhr
Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. Foto: Thomas F. Starke
Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. Foto: Thomas F. Starke

Geht es beim DSC so weiter, dürfte im Mai der Aufstieg gefeiert werden. Arabi bleibt bei diesem Thema entspannt. „Natürlich will jeder Sportler das Maximale erreichen. Aber ich persönlich glaube, dass man seine Ziele nicht erreicht, indem man durch die Gegend läuft und irgendetwas hinausposaunt“, sagt er. Die Mannschaft wisse ganz genau, was sie wolle, führt der 40-Jährige aus. „Sie hat in der Hinrunde gezeigt, dass sie gierig ist, erfolgshungrig. Wir sind mit unserem Weg ganz gut gefahren, von Spiel zu Spiel zu schauen. Wir haben eine sehr gute Ausgangsposition, haben etwas erreicht in dem Sinne, dass die Mannschaft zurecht oben steht.“

Trainingslager in Benidorm - Tag 3

1/17
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

 

Dass einige Spieler nach dem starken Jahr 2019 noch stärker in den Fokus anderer Vereine gerückt seien, verhehlt Arabi nicht. Doch die DSC-Fans müssten sich keine Sorgen machen. „Grundsätzlich gehört das Werben dazu, wir verpflichten ja auch Spieler von anderen Vereinen. Es ist eine Auszeichnung für alle, denn es hätte sich kein Spieler alleine so entwickeln können. Die Arminia-Fans kann ich dahingehend beruhigen, dass wir sicherlich in der Winterpause keinen Spieler abgeben. Was im Sommer passiert, werden wir sehen. Aber kurzfristig werden wir mit dieser Gruppe die restlichen Spiele bestreiten“, sagt der Sportchef.

Kein neuer Stand bei Ortega Moreno

Zum Thema Jacob Laursen, dessen Sommerwechsel von Odense BK zum DSC dänische Medien als perfekt gemeldet hatten, betont Arabi erneut: „Ich kann nichts bestätigen, wir werden keine Namen kommentieren.“ Bezüglich einer Vertragsverlängerung mit Torwart Stefan Ortega Moreno gebe es keinen neuen Stand. Mit dem Berater des Schlussmanns, Jörg Neblung, der auch in Benidorm weilte, sei man weiter in guten Gesprächen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7194476?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Alm-Auftrieb nach klaren Regeln
Krisenstableiter Ingo Nürnberger (links) und Arminia-Geschäftsführer Markus Rejek erläutern das Hygiene-Konzept. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker