>

Mi., 26.02.2020

Österreicher lässt Verletzung konservativ behandeln – Ob er ausfällt, ist derzeit offen Mittelhandbruch bei Prietl

Manuel Prietl hat sich im Spiel gegen Hannover 96 verletzt.

Manuel Prietl hat sich im Spiel gegen Hannover 96 verletzt. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB). Nächster Verletzungsschock für Arminia Bielefeld: Mittelfeldspieler Manuel Prietl hat sich beim 1:0 (0:0) gegen Hannover 96 am Sonntag einen Mittelhandbruch zugezogen. Der Österreicher wird die Verletzung konservativ behandeln lassen.

Bei einer Operation wäre Prietl wohl mehrere Wochen ausgefallen. Ob der 28-Jährige eventuell mit einer Schiene im kommenden Zweitligaspiel am Sonntag (13.30 Uhr Schüco-Arena) gegen den SV Wehen Wiesbaden spielen kann, ist derzeit offen.

Ende Januar hatte sich Offensivspieler Andreas Voglsammer einen Mittelfußbruch zugezogen. Der 28-Jährige fehlt seitdem und arbeitet an seinem Comeback, das er im April feiern möchte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7296108?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F