>

Do., 21.05.2020

Arminias Rückkehrer Voglsammer sieht den Druck vor dem Topspiel beim HSV „Da steckt mehr Brisanz für Hamburg drin“

Nach seinem ausgeheilten Mittelfußbruch könnte Andreas Voglsammer noch zum wichtigen DSC-Faktor werden.

Nach seinem ausgeheilten Mittelfußbruch könnte Andreas Voglsammer noch zum wichtigen DSC-Faktor werden. Foto: Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). In der Coronakrise bekommen die Wenigsten auch positive Effekte zu spüren. Bei Andreas Voglsammer ist das etwas anders. Erst die Zwangspause der 2. Liga hat es dem DSC-Angreifer nach seinem Mittelfußbruch ermöglicht, noch im Aufstiegsrennen mitzumischen.

„Dass ich noch in so vielen Spielen dabei sein kann, damit hatte ich nicht gerechnet. Ohne Corona hätte ich mir wahrscheinlich mehr Druck gemacht und wäre ein bisschen mehr Risiko eingegangen. Ich habe so viel Zeit gewonnen“, erklärt der 28-Jährige im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT und schiebt nach: „Wobei es mir natürlich lieber gewesen wäre, wenn wir jetzt Urlaub und den Aufstieg in der Tasche hätten.“

Nach seinem Mittelfußbruch Ende Januar konnte Voglsammer bereits am vergangenen Sonntag gegen Osnabrück (1:1) 18 Spielminuten für sich verbuchen. Doch der Stürmer schränkt ein: „Es ist noch deutlich Luft nach oben, was Automatismen und Vertrauen in die eigene Stärke und in den Fuß angeht. Aber das wird von Einheit zu Einheit deutlich besser.“ Vor allem der Kopf müsse nach so einer Verletzung so mitspielen wie der mittlerweile geheilte Fuß, betont der Armine: „Bei einigen Zweikämpfen im Training habe ich schon einen Rückzieher gemacht, wo ich früher, ohne nachzudenken, einfach reinmarschiert bin. Es ist ein gewisser Respekt da, dass wieder was passieren könnte.“ Doch das Vertrauen wachse Tag für Tag.

„Sieg würde uns in die Karten spielen“

Der zehnfache Saisontorschütze hofft, schon am Sonntag (13.30 Uhr) im Topspiel beim Ligazweiten Hamburger SV von Beginn an dabei sein zu können. Ein Spiel, dass die Bielefelder aus Sicht Voglsammers entspannter angehen können als der Gegner: „Für Hamburg steckt mehr Brisanz drin. Wir gehen in das Spiel wie in jedes andere. Die Partie wird dennoch ein extrem hartes Stück Arbeit. Aber natürlich würde uns ein Sieg in die Karten spielen.“

Und eines stellte Andreas Voglsammer noch einmal klar: Wenn Arminia in die 1. Liga aufsteigt, dann wird er weiter für den DSC auf Torejagd gehen. „So ist es“, betonte Voglsammer. In der vergangenen Woche hatte die „Sport Bild“ berichtet , dass die Offensivkraft nach England wechseln wolle und diesen Wunsch bereits bei den Arminia-Bossen hinterlegt habe. Der 28-Jährige dementierte das umgehend und erklärte nun: „Ich wusste davon nichts. Ich bin selbst überrascht worden, als ich an dem Tag einen Anruf von meinem Berater bekam und er fragte, was da los wäre. Der Bericht entsprach überhaupt nicht den Tatsachen, weil ich mit niemandem gesprochen habe. Schon gar nicht war ich in den letzten Monaten bei Samir Arabi und habe gesagt, dass ich im Sommer weg will.“

Kommentare

Verlängern

Vogi verlängern, jetzt!!!

1 Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417977?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F