DSC verpflichtet Sturmtalent Niemann von 1860 München – Aufstieg: Arabi ist entspannt
Ein Mann für die Zukunft

Bielefeld (WB). Während der Aufstiegskampf auf Hochtouren läuft, arbeiten Arminia Bielefelds Verantwortliche hinter den Kulissen mit Hochdruck am Kader für die kommende Saison. Mit Noel Niemann ist dabei ein wichtiger Baustein für die DSC-Zukunft gefunden worden.

Montag, 15.06.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 15.06.2020, 05:00 Uhr
Aus München nach OWL: Noel Niemann hat für vier Jahre beim DSC Arminia Bielefeld unterschrieben. Foto: imago
Aus München nach OWL: Noel Niemann hat für vier Jahre beim DSC Arminia Bielefeld unterschrieben. Foto: imago

In der vergangenen Woche hat das 20-jährige Sturmtalent nach WESTFALEN-BLATT-Informationen einen Vierjahresvertrag beim Zweitligaspitzenreiter unterschrieben. Niemann wechselt ablösefrei vom Drittligisten TSV 1860 München zu Arminia. Vor allem im Aufstiegsfall ist es wahrscheinlich, dass der Offensivspieler zunächst ausgeliehen wird, damit er Spielpraxis sammeln kann.

DSC-Sportgeschäftsführer Samir Arabi wollte den Transfer am Sonntag nicht bestätigen, sagte nur: „Natürlich kennen wir den Spieler. Allein deshalb, weil mit Prince Osei Owusu ein Spieler von uns an 1860 München ausgeliehen ist, so dass wir die Partien des TSV sowieso regelmäßig besuchen.“ Trainer Uwe Neuhaus sagte zum Wechsel: „Das sind Spekulationen, dazu habe ich mich noch nie geäußert. Den Namen habe ich schonmal gehört.“

Arabi: „Die Mannschaft ist stabil“

Kein Wunder, denn Noel Niemann, ein Eigengewächs aus dem Nachwuchsleistungszentrum des TSV, erlebt bei 1860 München in dieser Saison eine gute Entwicklung. Seit Herbst 2019 spielt das große Angriffstalent regelmäßig in der 3. Liga, erzielte in elf Spielen zwei Tore.

Die Arminia-Leihgabe Owusu hat sich bei den Münchnern unterdessen gut akklimatisiert . Vier Tore erzielte der 23-Jährige, der beim DSC noch einen Vertrag bis Sommer 2021 besitzt, bislang in 23 Spielen. Gut möglich, dass Owusus Zeit beim TSV 1860 verlängert wird. „Wir sind in Gesprächen mit 1860. Es gibt aber auch weitere Anfragen für Prince“, erläuterte Arabi. Owusu wechselte im Sommer 2018 von der TSG Hoffenheim II zum DSC, konnte in Bielefeld aber nie Fuß fassen. Bereits in der Rückrunde der Saison 2018/19 war der Angreifer an 1860 verliehen worden.

Was das Aufstiegsrennen im Schneckentempo betrifft, gibt sich Arabi entspannt: „ Sandhausen war ein guter, giftiger Gegner und wir haben einen Auswärtspunkt geholt. Es ist nichts passiert.“ Grundsätzlich ist der Sportchef überzeugt, dass sich das DSC-Team den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen wird: „Die Mannschaft ist stabil, wir haben 2020 noch nicht verloren. Und klar ist, dass wir nicht jedes Spiel hoch gewinnen. Wir wollen die kommenden zwei Heimspiele gewinnen und damit unsere Chance nutzen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7449844?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker