Auch Arminia soll an dem Stürmer interessiert gewesen sein
Trotz Erstliga-Angeboten: Weydandt bleibt bei Hannover 96

Hannover (dpa). Stürmer Hendrik Weydandt hat seinen Vertrag mit Hannover 96 trotz mehrerer Erstliga-Angebote um drei Jahre verlängert. Das gab der Fußball-Zweitligist am Montagabend bekannt.

Dienstag, 14.07.2020, 12:32 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 12:34 Uhr
Hendrik Weydandt (rechts, im Duell mit Arminias Alex Perez) im Zweitligaspiel gegen Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F,
Hendrik Weydandt (rechts, im Duell mit Arminias Alex Perez) im Zweitligaspiel gegen Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F,

„Ich hatte mehrere konkrete Angebote, auch aus der ersten Liga. Ich habe mich gewissenhaft damit auseinandergesetzt, mich aber bewusst dagegen entschieden, aus Hannover wegzugehen“, sagte der 24-Jährige.

Weydandt hatte in den vergangenen Jahren den beinahe märchenhaften Aufstieg aus der Kreisliga über die Regionalliga bis in die Bundesliga geschafft. Medienberichten zufolge wollten ihn unter anderem Arminia Bielefeld , Fortuna Düsseldorf, der SC Freiburg und der Hamburger SV in diesem Sommer ablösefrei verpflichten. „Er hat sich zu einer Identifikationsfigur von Hannover 96 entwickelt und steht mit seinem Werdegang dafür, dass im Fußball auch heute noch alles möglich ist“, sagte Sportdirektor Gerhard Zuber.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7493030?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker