Arminia mit 5460 Fans gegen den 1. FC Köln
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“

Bielefeld (WB). Mit der Unterstützung von Corona-bedingt „nur“ 5460 Zuschauern will Aufsteiger Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln den ersten Bundesligasieg auf der Alm seit dem 22. November 2008 feiern. Damals bezwangen die Ostwestfalen Bayer Leverkusen mit 2:1. Weil der DSC das Gewinnen anschließend so gut wie einstellte, führte sein Weg unweigerlich in die 2. Liga.

Freitag, 25.09.2020, 20:30 Uhr
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke

„Ich glaube schon, dass ungefähr 6000 Zuschauer gerade in einem kleineren Stadion schon mächtig Stimmung machen können“, sagt Uwe Neuhaus erwartungsfroh. Arminias Coach und sein Team freuen sich sehr auf das erste Heimspiel vor Publikum seit dem 1. März dieses Jahres (1:0 gegen Wehen Wiesbaden).

Köln wartet indes saisonübergreifend seit zehn Erstligaspielen auf einen Dreier. „Je länger die Serie dauert, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass sie irgendwann bricht“, warnt Neuhaus. Ihr Auftaktspiel verloren die Geißböcke vor einer Woche daheim mit 2:3 gegen Hoffenheim.

Kölns Coach Gisdol hat Respekt

Kölns Trainer Markus Gisdol hat Respekt vor den Arminen. Er sagt: „Sie haben eine Mannschaft, die eingespielt ist und die ihre Abläufe verinnerlicht hat. Sie haben so gut wie keinen Leistungsträger verloren.“

DSC-Trainer Neuhaus betont derweil: „Tempo, Teamgeist, Disziplin, Ordnung – das sind die Dinge, auf die es am Samstag ankommt.“ Das 1:1 zum Auftakt in Frankfurt gebe ihm und dem Team „ein gutes Gefühl“. Die dort abgerufene Leistung müsse jede Woche der Maßstab sein.

Verzichten muss Neuhaus auf Andreas Voglsammer (Reha nach Haarriss im Mittelfuß) und Nathan de Medina (Außenbandzerrung im Knie). Für den Belgier dürfte hinten rechts Cedric Brunner beginnen.

So könnten sie spielen

Bielefeld: Ortega Moreno – Brunner, Pieper, van der Hoorn, Lucoqui – Prietl – Hartel, Doan – Soukou, Klos, Cordova

Köln: T. Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos, J. Horn - Skhiri, Hector - Limnios, Duda, Thielmann - Andersson

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7602885?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker