Forderung nach neuer TV-Geldverteilung berechtigt
Cem Özdemir auf Arminias Seite

Stuttgart -

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir unterstützt die Forderung nach einer Neuverteilung der Fernseh-Gelder im Fußball.

Donnerstag, 03.12.2020, 20:50 Uhr
Grünen-Politiker Cem Özdemir
Grünen-Politiker Cem Özdemir Foto: imago

Er halte dieses Ansinnen einiger Clubs für „sehr berechtigt“, sagte der 54-Jährige, der Mitglied der Taskforce der Deutschen Fußball Liga (DEL) zur Zukunft des Profifußballs ist, dem „Reutlinger General-Anzeiger“ (Freitag): „Mir fällt in Zeiten der Pandemie auf, dass bei einigen, die zu Beginn der Krise mehr Solidarität und Demut bei den Clubs gefordert haben, nicht mehr allzu viel davon übrig geblieben ist“. Die vier Erstligisten FSV Mainz 05, VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und FC Augsburg hatten sich unter anderem für einen neuen Verteilerschlüssel bei der künftigen Verteilung der TV-Gelder ausgesprochen. Das wirtschaftliche Ungleichgewicht in der Bundesliga sorgt schon lange für Unmut und ist auch ein Thema in der DFL-Taskforce.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7707325?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker