0:1 - Benotungen der DSC-Spieler zum Durchklicken
Die Noten zum Heimspiel gegen Leipzig

Bielefeld (WB) -

Arminia Bielefeld hat dem Titelkandidaten RB Leipzig beim 0:1 im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga einen großen Kampf geboten. Die Benotungen der DSC-Spieler zum Durchklicken:

Samstag, 20.03.2021, 13:00 Uhr aktualisiert: 20.03.2021, 15:17 Uhr
DSC-Kapitän Fabian Klos im Zweikampf mit dem Leipziger Amadou Haidara.
DSC-Kapitän Fabian Klos im Zweikampf mit dem Leipziger Amadou Haidara. Foto: Thomas F. Starke

Torhüter Stefan Ortega Moreno glänzte erneut mit starken Paraden, Fabian Klos rettete zunächst hinten und vergab vorne Arminias beste Torchance. Zudem übernahm Manuel Prietl eine Spezialrolle im Defensivverbund. Die DSC-Spieler in der Einzelkritik.

Die Noten zum Heimspiel gegen RB Leipzig

1/14
  • Stefan Ortega Moreno: Hielt sein Team lange im Spiel, indem er mit zwei Glanztaten (43. und 79.) den siebten Saisontreffer von Leipzigs Christopher Nkunku verhinderte. Auch bei Dani Olmos Schuss aus dem Abseits (26.) wäre der Schlussmann des DSC zur Stelle gewesen. Spielte zudem gewohnt präzise Flugbälle im Spielaufbau. Trotz oder gerade wegen der anhaltenden Gerüchte um einen Wechsel zum FC Bayern ein guter Auftritt des 28-Jährigen. - Note: 2,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Amos Pieper: Vor seiner Reise zur U21-Nationalmannschaft erneut mit hohem Einsatz und Engagement dabei. Rettete vor der Halbzeit einmal gut vor Forsberg. Hatte gemeinsam mit Innenverteidiger-Partner Joakim Nilsson sehr viel Beschäftigung. Nach dem Seitenwechsel sah er seine fünfte Gelbe Karte und muss damit gegen Konkurrenz Mainz 05 aussetzen. Durch die Sperre kann sich Pieper zunächst voll und ganz auf die U21-EM konzentrieren. - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Joakim Nilsson: Unter der Woche erstmals für die schwedische Nationalmannschaft nominiert, präsentierte sich Nilsson gegen die Sachsen mit Licht und Schatten. Gewann 80% seiner Zweikämpfe, doch vor dem 0:1 verlor er den Ball im „Dreikampf“ mit den Leipzigern Lukas Klostermann und Dani Olmo an der eigenen Strafraumgrenze (46.). Eine Torchance des eingewechselten Hee-Chan Hwang vereitelte er noch mit cleverem Verhalten im Laufduell. - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Cedric Brunner: Der rechte Verteidiger hatte weniger Einfluss auf das Offensivspiel als in der vorherigen Partien. Gegen die technisch begabten und schnellen Flügelspieler der Leipziger hatte er das ein oder andere Mal Probleme in die Zweikämpfe zu kommen. Ein Schuss aus etwa 20 Metern ging weit am Tor vorbei. Lediglich eine Flanke aus dem Halbfeld fand den Kopf von Fabian Klos. Musste kurz vor Schluss erneut angeschlagen ausgewechselt werden. - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Anderson Lucoqui: Hatte gegen Aktivposten Nkunku auf der linken Abwehrseite zwar einen schweren Stand, bewies dennoch sein Potenzial. Mit der Flanke auf Ritsu Doan sorgte er zugleich offensiv für eine der besten Arminia-Chancen des Abends (41.). Der Gegentreffer fiel über seine Seite, entscheidend beteiligt war er nicht. - Note: 3,5

    Foto: Thomas F. Starke
  • Manuel Prietl: Der Österreicher war in der Defensive häufig gefordert. Bekam von Trainer Frank Kramer einen Sonderauftrag: Er positionierte sich zur Sicherung häufig zwischen den Innenverteidigern und ergänzte die Fünferkette. Mit 12,54 Kilometern mal wieder laufstark gegen eine hochklassige Offensivabteilung. - Note: 3,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Arne Maier: Auch er darf sich über eine Reise zur U21-EM freuen. Am Freitagabend war von Vorfreude nicht allzu viel zu spüren. Einzig Maiers gutes Dribbling vor der Flanke von Lucoqui deutete seine Fähigkeiten an. Insgesamt ein eher unauffälliges Spiel der Hertha-Leihgabe. Auch weil er sich in erster Linie auf das Verteidigen konzentrieren musste. - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Masaya Okugawa: Der Torschütze gegen Leverkusen kam etwas überraschend auf der rechten Seite zum Einsatz. Bewies seine gute Technik am Ball, ohne an Tormöglichkeiten beteiligt gewesen zu sein. Bei seinen wenigen Offensivaktionen traf er meist die falsche Entscheidung. Für ihn kam in der Schlussphase Andreas Voglsammer. - Note: 4,5

    Foto: Thomas F. Starke
  • Michel Vlap: Störte Leipzigs Aufbauspieler Kevin Kampl häufig und ging phasenweise in Manndeckung mit dem Slowenen. Läuferisch war der Niederländer bis zu seiner Auswechslung in der 69. Minute gut unterwegs (9,83 Kilometer) und spielte eine wichtige Rolle in den taktischen Umstellung des DSC-Trainers Kramer. Legte für Fabian Klos nach gutem Dribbling die gefährlichste Chance auf (56.). - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Ritsu Doan: Ein unauffälliger Abend des potenziellen Unterschiedsspielers: Hatte in der 41. Minute einen Torabschluss, der nur zu einer Ecke führte. Das sollte die einzige Auffälligkeit des Japaners sein. Seine wenigen Aktionen mit Ball (Arminia hatte nur 19% Ballbesitz) waren nicht von Erfolg gekrönt. - Note: 4,5

    Foto: Thomas F. Starke
  • Fabian Klos: Bei Standardsituationen in der Defensive rettete der Kapitän gleich mehrmals für sein Team. Verlor im Spielaufbau ein paar Mal den Ball an Gegenspieler, hatte im zweiten Durchgang aus 14 Metern aber auch die beste Möglichkeit für den Ausgleich (56.). Platzierte den Ball jedoch deutlich über dem Tor. - Note: 4,0

    Foto: Thomas F. Starke
  • Sergio Cordova: Über 20 Minuten Spielzeit waren zu wenig, um für frischen Wind im Angriff zu sorgen. Der eingewechselte Stürmer blieb ohne Torschuss. 

    Foto: Thomas F. Starke
  • Andreas Voglsammer: Kam kurz vor Schluss für Okugawa in die Partie. Bei sieben Minuten Einsatzzeit und drei Ballkontakten gelang immerhin ein Schuss auf das Tor der Leipziger. 

    Foto: Thomas F. Starke
  • Jacob Laursen, Sven Schipplock und Christian Gebauer: Der Dreifachwechsel kam wohl zu spät, um sich noch entscheidend auf die Partie auszuwirken. Gebauer (nicht auf dem Foto) ersetzte den angeschlagenen Brunner als Rechtsverteidiger.

    Foto: Thomas F. Starke
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7877535?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Der Nahost-Konflikt - ein Kampf um Land und Sicherheit
Raketen werden im südlichen Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker