Arminias Sport-Geschäftsführer feiert am Donnerstag Dienstjubiläum beim DSC
Frankfurt hat Interesse an Arabi

Bielefeld/Frankfurt -

Am kommenden Donnerstag feiert Samir Arabi sein zehnjähriges Dienstjubiläum bei Arminia Bielefeld. Doch es könnte durchaus sein, dass seine Zeit als Sport-Geschäftsführer bei den Ostwestfalen bald zu Ende geht.

Sonntag, 21.03.2021, 18:25 Uhr aktualisiert: 22.03.2021, 08:22 Uhr
Samir Arabi (42) ist seit 2011 bei Arminia im Amt.
Samir Arabi (42) ist seit 2011 bei Arminia im Amt. Foto: Thomas F. Starke

Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen ist Arabi in den Fokus des Fußball-Bundesligakonkurrenten Eintracht Frankfurt gerückt. Die Hessen sind auf der Suche nach einem Nachfolger für ihren am Saisonende scheidenden Sportvorstand Fredi Bobic.

Einem Bericht des „Kicker“ zufolge sollen neben Arabi auch Markus Krösche (RB Leipzig) und Jonas Boldt (Hamburger SV) zum Kreis der Kandidaten zählen.

Arabi hatte im März 2011 den Posten des Sportchefs bei Arminia übernommen. Er baute das Team im Sommer 2011 nach dem Abstieg in die 3. Liga komplett neu auf und führte es 2020 hinauf in die Bundesliga. Die als krasser Außenseiter in die Saison gestarteten Bielefelder liegen auch nach 26 Spieltagen weiterhin aussichtsreich im Rennen um den Klassenerhalt.

Arabi, der 2019 auch schon beim 1. FC Köln im Gespräch war, besitzt beim DSC einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Der Job bei der Eintracht könnte zusätzlichen Reiz gewinnen, sollten sich die Frankfurter tatsächlich für die Champions League qualifizieren. Derzeit belegen die Hessen Tabellenplatz vier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7879086?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
39,1 Prozent in OWL geimpft
Mit einer Impfquote von 42,4 Prozent hat der Kreis Höxter den höchsten Anteil an Erstimpfungen in OWL. Das Archivfoto zeigt das Impfzentrum in Brakel.
Nachrichten-Ticker