Dauerkarteninhaber müssen entscheiden: Trikot und Sitzschale oder Geld zurück
So bittet Arminia die Fans um Hilfe

Bielefeld -

Die Auswirkungen der Corona-Krise haben bei Arminia Bielefeld tiefe Spuren hinterlassen, Zuschauereinnahmen aus dem Tageskartenverkauf blieben in der bisherigen Fußball-Bundesligasaison vollständig aus. Zudem haben 8100 der insgesamt 9600 Dauerkartenkunden einen Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises. Weil dem Klub die monetären Mittel fehlen, die fälligen mehr als zwei Millionen Euro an seine Saisonabo-Inhaber zurückzuzahlen, hat der DSC diesen Anhängern Kompensationsangebote unterbreitet. Von Dirk Schuster
Dienstag, 30.03.2021, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.03.2021, 18:00 Uhr
Nur ein Mal in dieser Saison feierte Arminia mit den eigenen Anhängern: Den 1:0-Sieg am zweiten Spieltag gegen Köln sahen 5460 Zuschauer.
Nur ein Mal in dieser Saison feierte Arminia mit den eigenen Anhängern: Den 1:0-Sieg am zweiten Spieltag gegen Köln sahen 5460 Zuschauer. Foto: Thomas F. Starke
Seit vergangener Woche können Dauerkartenbesitzer aus diesen drei Optionen wählen: Option 1 ist das so genannte Fanpaket. Anstelle des Dauerkartenwertes bekommt der Besitzer ein Sondertrikot, das der DSC beim Heimspiel am 20. April gegen Schalke tragen wird (Wert 90 Euro), sowie auf Wunsch entweder eine Sitzschale (Sitzplatzdauerkarteninhaber, Wert 65 Euro) oder ein Stück eines Wellenbrechers (Stehplatzdauerkarteninhaber, Wert 35 Euro). Beispiel: Wenn ein Fan 210 Euro für eine Sehplatzdauerkarte bezahlt hat und er sich für ein Trikot sowie ein Stück vom Wellenbrecher entscheidet, bleiben 85 Euro. Verzichtet er auf das Stück des Wellenbrechers, bleiben 120 Euro.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7893512?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7893512?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Kremlgegner Nawalny beendet Hungerstreik im Straflager
Alexej Nawalny, Oppositionsführer aus Russland.
Nachrichten-Ticker