>

So., 14.06.2015

23. Gerry Weber Open: Titelverteidiger siegt gegen Kohlschreiber Federer im Achtelfinale

Roger Federer aus der Schweiz hat gegen Philipp Kohlschreiber gewonnen.

Roger Federer aus der Schweiz hat gegen Philipp Kohlschreiber gewonnen. Foto: dpa

Halle (WB/tip/dpa). Titelverteidiger Roger Federer hat der ersten Runde der 23. Gerry Weber Open durch einen Sieg gegen Philipp
Kohlschreiber das Achtelfinale erreicht.

Der 33 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz setzte sich am Montag gegen die deutsche Nummer eins 7:6 (10:8), 3:6, 7:6 (7:5) durch. Bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten ATP-Veranstaltung trifft der siebenmalige Turniersieger jetzt auf den Letten Ernests Gulbis oder Sergej Stachowski aus der Ukraine.

Der Sonntag in Halle

Tag der offenen Tür
(freier Eintritt auf das Stadiongelände und zu den Nebenplätze)
10 Uhr: Einlass Stadiongelände
11 Uhr: Erstes von vier Qualifikationsendspielen (Court 1)
12 Uhr: Zweites von vier Qualifikationsendspielen (Court 2)
nicht vor 13 Uhr: Drittes von vier Qualifikationsendspielen (Court 1)
15 Uhr: Prominenten-Doppel mit Carlo Thränhardt/Dirk Bauermann gegen Lars Riedel/Jürgen Hingsen (Court 1)
16.30 Uhr: Viertes von vier Qualifikations-Endspielen (Court 1)
17 Uhr: Fantalk, Teilnehmer des Prominenten-Doppels (Showbühne)
ganztägig: Tiebreakshow (Showbühne)
nach Spielende: Live-Auftritt von »Juli« (Showbühne)

Auf dem Haller Rasen standen sich Federer und Kohlschreiber schon drei Mal gegenüber: 2008 im Finale, 2005 und 2010 jeweils im Viertelfinale. Jedes Mal gab es hochklassiges Tennis, jedes Mal triumphierte Federer aber schließlich glatt. In den bislang acht direkten Duellen hat der Deutsche nur einen Satz für sich entscheiden können – das war vor sechs Jahren in Wimbledon.

In das Achtelfinale zogen auch die Deutschen Florian Mayer, Dustin Brown und Alexander Zverev ein. 

Die Nummer zwei der Weltrangliste, der Japaner Kei Nishikori, muss sich strecken. Er trifft auf den Österreicher Dominic Thiem, das größte Talent aus der Alpenrepublik seit Thomas Muster. Das ergab gestern die Auslosung des Hauptfeldes auf dem Rochinplatz in der Haller Innenstadt. »Zwei absolute Knüllerpartien für die Fans, das geht gleich richtig spannend los«, sagte Turnierinitiator Gerhard Weber.

Nicht ganz einfach wird es für Tommy Haas. Der zweimaligen Gerry-Weber-Open-Champion trifft auf den unbequemen Italiener Andreas Seppi, gegen den er vor vier Jahren in Halle schon mal verloren hat. Der 37-jährige Deutsche hatte in der vergangenen Woche in Stuttgart nach mehr als einjähriger Verletzungspause sein Comeback gegeben. »Ich freue mich unheimlich, dass ich wieder in Halle dabei sein kann. Es ist eines meiner Lieblingsturniere«, sagte Haas, der mit seiner 14. Teilnahme zum bislang alleinigen GWO-Rekordspieler Nicolas Kiefer aufschließt.

Mit der Partie Jan-Lennard Struff (TC BW Halle) gegen Florian Mayer (Bayreuth) gibt es zum Auftakt auch ein deutsches Duell. Die erste Runde der 23. Gerry Weber Open, bei denen es bis zum 21. Juni zum ersten Mal um 500 Weltranglistenpunkte geht, werden am Montag und Dienstag in Halle ausgetragen. Neben Tennis der Weltklasse können die Zuschauer bis zum Finale am kommenden Sonntag auf der Showbühne erneut viele bekannte Künstler sehen. Den Auftakt machte Abend die Band »Juli«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3319679?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F