Pfiffige Aktionen motivieren Fußballerinnen zum Lauftraining
„Wir laufen die Saison und ins Pokalfinale“

Werther -

Seit Ende Oktober ruht der Ball. Und je länger die Zwangspause andauert, umso schwieriger wird es für die Trainer, ihre Schützlinge für Fitnesseinheiten zu motivieren. Diese Erfahrung hat auch Jennifer Damkröger gemacht. Von Stephan Arend
Dienstag, 09.03.2021, 00:59 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.03.2021, 00:59 Uhr
Marisa Kleinitzke hat die
Marisa Kleinitzke hat die Foto: BV Werther
. „Nach Weihnachten und Silvester fehlte bei vielen der Ansporn. Da hat sich eine gewisse Wintermüdigkeit breit gemacht.“ Deshalb hat sich die Trainerin der Landesliga-Fußballerinnen des BV Werther eine ganz spezielle Laufchallenge ausgedacht. Das gilt auch für den Nachbarn TuS Langenheide. Zwei Aktionen, die exemplarisch für den Einfallsreichtum vieler Vereine stehen, auch in Corona-Zeiten, Kontakt zu halten, Teamgeist zu leben und sich auf die Rückkehr auf den Trainingsplatz vorzubereiten. BV Werther Einmal in der Woche bei virtuellen Meetings Stabiübungen ausführen, ansonsten alleine Kilometer schrubben: Dass die Motivation, ohne Ball trotzdem am Ball zu bleiben, bei ihren Spielerinnen nach Monaten ohne Spielperspektive gelitten hatte, dafür brachte Jennifer Damkröger Verständnis auf: „Ich selber hasse es, Joggen zu gehen. Deshalb wollte ich einen neuen Anreiz schaffen.“ Und das ist mit dem Motto „Wir laufen die Saison und ins Pokalfinale“ gelungen. Die Trainerin hat die Entfernungen hin und zurück zu allen Liga-Auswärtsspielen und zu den bisher ausgetragenen und möglichen Pokalpartien inklusive einem Finale in Altenhagen addiert. Stolze 2032 Kilometer kamen zusammen, die die Mannschaft in einer Gemeinschaftsaktion innerhalb von 30 Tagen absolvieren musste.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7856924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
Laschet für Entscheidung über K-Frage noch am Abend
Armin Laschet (l) und Markus Söder wollen beide Kanzlerkandidat der Union werden.
Nachrichten-Ticker