Fußball
Das lange Warten auf den ersten Pfiff

Altkreis -

Der Fußball ruht aufgrund der Corona-Pandemie seit sechs Monaten und der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat die Saison 2020/21 abgebrochen und annulliert. Von Klaus Münstermann
Freitag, 30.04.2021, 14:34 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 14:34 Uhr
Thomas Eube
Thomas Eube Foto: Klaus Münstermann
Von Mitte März bis Mitte Juli 2020 war ebenfalls kein Fußball erlaubt. Nun warten alle darauf, dass sie vielleicht ab Sommer wieder spielen dürfen. Dann sind plötzlich auch Schiedsrichter wieder gefordert. Rückgang um 24 Prozent Doch die werden immer weniger im FLVW. Von 2011 bis 2020 ist die Zahl der Unparteiischen, Passive und Beobachter werden mitgerechnet, von 5812 auf 4425 gesunken - ein Rückgang von knapp 24 Prozent. Die Entwicklung bei den Neulingen ist im Vorjahr noch Besorgnis erregender gewesen. Wurden von 2011 bis 2019 in den 29 Kreisen des FLVW durchschnittlich pro Jahr 647 neue Unparteiische ausgebildet, waren es 2020 nur noch 372 - nicht einmal die Hälfte. Und die, die ihre Prüfung 2020 erfolgreich absolviert hatten, mussten mehrere Monate auf ihren ersten Einsatz warten oder haben bis heute kein einziges Mal zur Pfeife gegriffen. Start nach sechs Monaten Das Debüt als Schiedsrichter fand für Thomas Eube wegen der Corona-Pandemie sechs Monate später als gedacht statt. Und sechs Wochen danach war aus demselben Grund schon wieder Schluss.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7943540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7943540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
Bruttoverdienst in der Pflege seit 2010 ein Drittel höher
Ein Infusionsbeutel hängt auf der Viszeralchirurgie-Station des Krankenhauses Havelhöhe über einem Patientenbett.
Nachrichten-Ticker