Fr., 30.03.2018

Fußball-Landesliga: VfB Schloß Holte trifft auf SuS Westenholz Revanche für 2:6-Klatsche

Voller Einsatz für die Mannschaft des VfB Schloß Holte: Kevin Klippenstein (hier im Spiel gegen den VfL Holsen), Robin Hofmann und Henrik Brummelte kehren früher aus dem Urlaub zurück, um die fehlenden Spieler beim Fußball-Landesligisten zu ersetzen.

Voller Einsatz für die Mannschaft des VfB Schloß Holte: Kevin Klippenstein (hier im Spiel gegen den VfL Holsen), Robin Hofmann und Henrik Brummelte kehren früher aus dem Urlaub zurück, um die fehlenden Spieler beim Fußball-Landesligisten zu ersetzen. Foto: Patrick Pollmeier

Von Carina Teckentrup

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Landesliga-Fußballer des VfB Schloß Holte haben die 2:6-Hinspielpleite gegen den SuS Westenholz nicht vergessen. »Die Mannschaft wird eine entsprechende Reaktion zeigen«, ist sich Co-Trainer André Koslowski sicher.

Er und Cheftrainer Daniel Bartke standen beim Hinspiel am 20. August noch nicht am Spielfeldrand. Das erledigten Fußballobmann Mike Middeke und Thomas Plaßhenrich nach dem Ausstieg von Mario Lüke. Sie mussten mit ansehen, wie der VfB gegen den Aufsteiger aus Westenholz nach zweimaliger Führung unterging.

Das soll am Ostermontag nicht passieren. »Wir wollen punkten und unseren Sieg gegen Bad Westernkotten vergolden«, lautet die klare Zielsetzung des Trainerduos, für das Koslowski spricht. Zwei aufeinander folgende Siege hat der VfB in dieser Saison nämlich noch nicht geschafft.

Koslowski wird zwar seinen Kollegen Bartke zum Spiel begleiten, hat aber am Donnerstag angekündigt, schon einmal Vorarbeit zu leisten und sich das Spiel der Westenholzer gegen den SC Peckeloh am Donnerstagabend anzuschauen, um daraus weitere Erkenntnisse für das Spiel gegen den Tabellendritten am Montag zu gewinnen.

»Ich erwarte eine körperlich robuste Mannschaft mit einer kämpferischen Spielweise. Sie können gut Fußball spielen und nutzen oft lange Bälle«, sagt Koslowski. Um im Rhythmus zu bleiben, trainiert die Mannschaft am Samstag – der Teil der VfB-Jungs, der sich nicht ein paar freie Tage gönnt.

Mit den Verletzten Julian Lakämper und Henrik Bredenbals fehlen die beiden erfolgreichsten Torschützen des VfB. Sieben Tore gingen in dieser Saison bei 14 Einsätzen auf Bredenbals’ Konto, bei fünf Toren war Lakämper (19 Einsätze) der Schütze.

Kevin Kröger und Kevin Krzemien befinden sich im Urlaub. »Kevin Klippenstein, Robin Hofmann und Henrik Brummelte kehren daher nur für das Spiel etwas früher aus ihrem Urlaub zurück« freut sich Koslowski über die Möglichkeit, die fehlenden Spieler zu kompensieren. Schließlich sollen Punkte her, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Der SC Verl II und der kommende Gegner SuS Westenholz haben bislang fünf Punkte Vorsprung vor dem VfB auf Rang zwölf. Nach unten, zur Spvg. Steinhagen, haben die Holter Löwen vier Zähler Luft. Die Partie auf Westenholzer Rasen wird um 15 Uhr angepfiffen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5627072?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514599%2F