So., 10.03.2019

Fußball: Steinhagen feiert Kantersieg gegen Sende Spvg. schießt sich für das Topspiel warm

Erneut ein Aktivposten im Steinhagener Team: Torschütze und Torvorbereiter Marvin Gellermann.

Erneut ein Aktivposten im Steinhagener Team: Torschütze und Torvorbereiter Marvin Gellermann. Foto: Stephan Arend

Steinhagen  (WB/star). Ein Start wie im Bilderbuch: Das 6:1 bei der Auswärtspremiere gegen Hörstmar/Lieme lässt Spvg. Steinhagens neuer Trainer Mario Lüke ein 5:0 (2:0) gegen Kellerkind SW Sende folgen . Der Rangzweite der Fußball-Bezirksliga hat sich für das Spitzenspiel kommenden Sonntag bei Tabellenführer Gütersloher TV warm geschossen.

»Den Drittletzten der Tabelle müssen wir schlagen«, relativiert Lüke nach dem Schlusspfiff. Doch die Art und Weise, wie seine Schützlinge die Pflichtaufgabe gelöst haben, das gefällt dem Coach: »Wir treten als Einheit auf. Die Jungs spielen leichtfüßig. Man merkt ihnen an, dass sie Spaß am Fußball haben.«

In der Tat stimmt mit Ausnahme einer schwächeren Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit die Balance. Steinhagen erspielt sich viele Chancen, überzeugt aber auch im Spiel gegen den Ball und lässt lange Zeit überhaupt nichts zu. Das liegt auch daran, dass die Innenverteidiger Moritz Wieland und Matthias Freyermuth Sendes Torjäger Torben Brandy komplett abmelden. Die 2:0-Pausenführung nach Treffern des starken Winterneuzugangs Marvin Gellermann und von Sebastian Herrmann ist hochverdient und kann noch höher ausfallen. Doch Jonas Böhme und Tim Herden scheitern freistehend, und Yusuf Sahin knallt den Ball an die Latte.

Nach der Pause muss die Spvg. einige wacklige Minuten überstehen. Torwart Julian Pohlmann verhindert zwei Mal im 1:1-Duell mit Finn Jaster den Anschlusstreffer. Als Matthias Freyermuth just in der stärksten Phase der Gäste auf 3:0 erhöht, steht dem Heimsieg bei stürmischem Wind nichts mehr im Wege. Yusuf Sahin und Jonas Böhme verbessern mit den Treffern vier und fünf das Torverhältnis. Die eingewechselten Rahim El Baraka und Vitali Wolf sowie Yusuf Sahin verpassen nur knapp weitere Treffer.

Für die neue Saison hat die Spvg. einen neuen (spielenden) Co-Trainer verpflichtet. Florian Hartschwager kehrt in dieser Funktion an den Cronsbach zurück. Der ehemalige Steinhagener Landesliga-Fußballer (30) kommt vom B-Ligisten TuS Bruchmühlen II, spielte davor beim Bezirksligisten SC Enger.

Spvg. Steinhagen: Pohlmann; Hornberg (81. Jedra), Wieland, Freyermuth, Schäfer – R. Cinar (65. Wolf), Böhme – Gellermann, Herrmann, Herden (81. El Baraka) – Y. Sahin.

Tore: 1:0 (33.) Marvin Gellermann mit einem Weitschuss aus halblinker Position. 2:0 (44.) Sebastian Herrmann, der nach Flanke von Gellermann den Ball mit dem Rücken zum Tor annimmt, sich dreht und trifft. 3:0 (64.) Matthias Freyermuth aus kurzer Distanz nach einem verlängerten Eckball. 4:0 (77.) Yusuf Sahin, nachdem Herden den Ball durchsteckt. 5:0 (83.) Jonas Böhme nach Ablage von Herrmann mit einem Schlenzer aus 16 Metern.

So geht es weiter: Sonntag, 17. Märt, 15 Uhr Gütersloher TV (A).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6462208?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F